14. April 2022

Nach Covid-19 über Monate erhöhtes Risiko für Thrombosen und Lungenembolien

Das Risiko für thromboembolische Ereignisse wie tiefe Beinvenenthrombosen und Lungenembolien sowie auch für Blutungen bleibt nach einer Covid-19-Erkrankung über Monate erhöht. Dies haben eine selbstkontrollierte Fallserie und eine gematchte Kohortenstudie aus Schweden gezeigt. 1

Lesedauer: ca. 1 Minute

Autorin: Maria Weiß

Die Forschenden von Umeå University in Schweden haben bei 1.057.174 Personen mit einem positiven Corona-Test zwischen 1.2.2020 und 25.5.2021 und über vier Millionen gematchten Kontrollpersonen ohne SARS-Cov-2-Infektionen die Inzidenz von tiefen Venenthrombosen, Lungenembolien und Blutungen verglichen. Mögliche Einflussfaktoren wie Komorbiditäten, Krebs, Operationen, Langzeit-Antikoagulation, und vorangegangene Thrombosen oder Blutungen wurden dabei berücksichtigt.

Verglichen mit der Kontrollgruppe hatten die Covid-19-Patienten über 70 Tage nach der Erkrankung ein erhöhtes Risiko für venöse Thromboembolien, über 110 Tage für Lungenembolien und über 60 Tage für Blutungen. In den Tagen 1 bis 30 nach der Erkrankung war das Risiko für tiefe Venenthrombosen fast um das Fünffache erhöht (RR 4,98), das Risiko für Lungenembolien um den Faktor 33 (RR 33,03) und das Risiko für Blutungen um fast 90 %.

Dieser Inhalt ist exklusiv für approbierte Ärzte oder Psychotherapeuten (PP)

Registrieren Sie sich jetzt, um den gesamten Inhalt zu lesen und Zugriff auf alle Artikel, Diskussionen & Videos zu erhalten

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

  1. Ioannis Katsoularis et al; Risks of deep vein thrombosis, pulmonary embolism, and bleeding after covid-19: nationwide self-controlled cases series and matched cohort study; BMJ 2022; 377;  doi: https://doi.org/10.1136/bmj-2021-069590

Bildquelle: © gettyImages/KATERYNA KON/SCIENCE PHOTO LIBRARY

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Jeremy Schneider, Blake DeSimone
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653