29. September 2021

Covid-19 kann möglicherweise ein Guillain-Barré-Syndrom auslösen

Das Guillain-Barré-Syndrom (GBS) ist eine seltene Autoimmunreaktion auf verschiedene Trigger. Auch eine COVID-19-Infektion wird als möglicher Auslöser gehandelt – wirklich belegt ist der kausale Zusammenhang mit der seltenen neurologischen Erkrankung aber noch nicht.  

Lesedauer: 1 Minute

Autorin: Maria Weiß, Redaktion: Marc Fröhling

In der „International GBS Outcome Study“ werden seit 2012 alle Fälle von Guillain-Barré-Syndrom gesammelt und analysiert. In den ersten 4 Monaten 2020 wurden 49 Fälle registriert, von denen immerhin bei 11 ein zeitlicher Zusammenhang mit einer COVID-19-Infektion bestand. Bei 9 der 11 Patienten ergaben serologische Untersuchungen keinen Hinweis auf eine andere Infektion, zwei hatten auch eine Infektion mit Campylobacter jejuni im fraglichen Zeitraum.

Bei 8 der 11 Patienten lag eine sensomotorische Form vor, 7 hatten eine Fazialisparese. Alle  8 Patienten, bei denen eine genauere elektrophysiologische Untersuchung durchgeführt wurde, wiesen den gleichen demyelinisierenden Subtyp auf, der bei anderen GBS-Fällen im selben Zeitfenster seltener auftrat.   

Ein Beweis für einen möglichen Zusammenhang ist dies aber noch nicht, schreiben die Autorinnen und Autoren der prospektiven Kohortenstudie. Die Tatsache, dass in den letzten zwei Jahre insgesamt kein Anstieg von GBS-Fällen beobachtet wurde, spricht dafür, dass es sich, wenn überhaupt, um eine sehr seltene Komplikation von COVID-19 handelt. Klarheit über eine kausale Verbindung könnte nur eine Fall-Kontroll-Studie bringen.

1. Linda W G Luijten et al; Guillain-Barré syndrome after SARS-CoV-2 infection in an international prospective cohort study; Brain (2021); awab279; DOI: https://doi.org/10.1093/brain/awab279

Titelbild: © Getty Images/alex-mit

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653