12. Juni 2020

coliquio-Podcast

Fliegen in Corona-Zeiten & die 100 besten Arbeitgeber für Klinikärzte

Im heutigen Podcast sprechen wir über folgende Themen:

  • Fliegen in Zeiten von Covid-19: Wie gefährlich sind Lüftungsanlagen?
  • Medizinklimaindex: Schlechte Stimmung bei den Praxisärzten.
  • Klinikranking: Wo es sich besonders gut als Arzt arbeitet.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Hören!

Dauer: 8 Minuten

Redaktion: Dr. Laura Cabrera, Marc Fröhling. Moderation: Katja Angermaier

  • Herzlich willkommen zu unserem coliquio-Podcast – das Update. 

    Wir sprechen heute über folgende Themen:

    Fliegen in Zeiten von Covid-19: Wie gefährlich sind Lüftungsanlagen?
    Medizinklimaindex: Schlechte Stimmung bei den Praxisärzten
    Klinikranking: Wo es sich besonders gut als Arzt arbeitet

    Katja Angermaier: Mein Name ist Katja Angermaier und ich spreche heute wieder mit zwei Kollegen, die zu all diesen Themen recherchiert haben: Mit Laura Cabrera und Marc Fröhling aus der Medizinredaktion von coliquio – Deutschlands größtem Ärztenetzwerk. Hallo Laura, hallo Marc. 

    Geteilte Verkehrsmittel wie Bahn, Flugzeug und Reisebus machen im Sommer 2020 nicht nur wegen der fehlenden Beinfreiheit wenig Spaß. Man fragt sich ja, kann das so gut sein mehrere Stunden in einem Flugzeug zu sitzen, wenn da einer krank ist? Laura, du hast dich tief eingelesen in Klimaanlagen und die damit verbundene Gefahr einer Ansteckung mit Covid-19.

    Laura Cabrera: Klimaanlagen und Lüftungen können in der Epidemie tatsächlich auch Vorteile haben, besonders wenn sie frische Außenluft mit der Raumluft vermischen. Und die Filter in modernen Lüftungen und Klimaanlagen können die Viruslast im Raum auch noch senken. Von einer reinen Umluft wird eher abgeraten. Natürlich ist es immer noch möglich, dass auf kurzer Strecke Aerosole oder Tröpfchen auf eine andere Person übergehen.

    Katja Angermaier: Also rein in den knallengen Easyjet und ab nach Malle? Ab 15. Juni dürfen ja 11.000 Deutsche auf Mallorca schonmal testurlauben, weil man da schauen will, wie gut es mit den Vorsichtsmaßnahmen an Flughäfen und in Bars und so weiter klappt … Ist das denn wirklich unkompliziert?

    Laura Cabrera: Nein, unkompliziert ist das nicht. Das Problem ist hier nämlich das Abstandhalten. Flugbetreiber sind nicht dazu verpflichtet, möglichst wenige Leute in ihren Flügen zu transportieren. Das würde sich ja wirtschaftlich auch gar nicht lohnen. Zwar sollen die Leute schon Masken tragen im Flieger und es wird auch geputzt, aber es gibt keine Garantie, dass die zwei Meter Abstand eingehalten werden können. Das gleiche gilt für Züge und Busse.

    Katja Angermaier: Ob man COPD-Patienten dazu raten kann, unter solchen Umständen? Wahrscheinlich lohnt es sich echt zu schauen, wie der Malle-Test läuft. Lieben Dank Laura für deine Infos, deinen Artikel dazu verlinken wir in den Shownotes. Marc, ich bin beim Urlaub. Du bringst aber schlechte Stimmung mit. Du hast dich mit dem aktuellen Medizinklimaindex beschäftigt, der die Tage rauskam. Die wirtschaftlichen Prognosen der Ärzteschaft waren düster, konnte man ja schon überall lesen.  

    Marc Fröhling: Ja, so schlecht wie fast noch nie sogar! Knapp zwei Drittel der Befragten rechnen in sechs Monaten mit einer ungünstigeren Entwicklung, also die Stimmung ist hier nicht besonders zuversichtlich. Und das fast über alle Fachgruppen hinweg. Die Psychologischen Psychotherapeuten sind übrigens die einzige Gruppe, bei denen der Index noch im positiven Bereich ist.

    Katja Angermaier: Die sind vielleicht krisenerprobter als die anderen, zumindest was emotionale Belastungen angeht … Die Umfrage im Detail und auch mehr Hintergründe zum Medizinklimaindex, können Sie im Artikel meines Kollegen Marc Fröhling nachlesen, den wir hier in den Shownotes verlinken. Marc, du hast jetzt wichtige Infos für alle Klinikärzte dabei, die einen neuen Job suchen.  

    Marc Fröhling: Genau, wir haben über das sogenannte Treatfair-Ranking berichtet. Das ist ein Ranking zu den 100 deutschsprachigen Klinikabteilungen mit den zufriedensten Mitarbeitern.  

    Katja Angermaier: Und wo würdest du dann als Klinikarzt arbeiten wollen? 

    Marc Fröhling: Ja nach dem aktuellen Ranking natürlich am Helios Klinikum in Pforzheim – Abteilung Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin. Die belegen Rang 1. Es gibt aber natürlich noch weitere Abteilungen, die ein „Sehr zufrieden“ als Urteil erhalten haben.  

    Katja Angermaier: Nach welchen Kriterien haben die Ärzte denn da abgestimmt? 

    Laura Cabrera: Da ging es nicht nur um Gehalt, sondern auch um die Arbeitsatmosphäre, die Wertschätzung, die Work-Life-Balance und auch darum, wieviel Zeit man am Patienten verbringt statt nur zu dokumentieren.

    Katja Angermaier: Das scheinen für mich sehr vernünftige Kritierien zu sein. Den Beitrag verlinken wir auch zum Nachlesen. Da gibt es vielleicht auch Anbieter in Ihrer Nähe die Ihr neuer Arbeitgeber werden könnten. Zum Schluss würde ich gerne noch den Blick ins coliquio- Forum richten, also da, wo die Ärzte aktuelle Themen diskutieren. Was war da diese Woche Thema?  

    Laura Cabrera: Heißes Thema war diese Woche auf alle Fälle die Panne der Apobank, was ihre Umstellung vom Online-Banking angeht. Da haben wir mal nachgeschaut, was denn da passiert ist, und da wird berichtet dass da Leute plötzlich Einsicht in die Konten von anderen Kunden hatten, und noch weitere Sachen die einer Bank echt nicht passieren sollten, und das wird natürlich bei uns im Forum diskutiert.

    Marc Fröhling: Und ich hab noch was gesehen, wo Ärzte sich über kostengünstige Anbieter und Möglichkeiten für Videosprechstunden austauschen – gerade jetzt während der Corona-Pandemie ein großes Thema.

    Katja: Das bieten wir von coliquio ja auch an, unser Tool dafür heißt medflex und hat grade die größte Nachfrage, seit wir das Angebot an den Start gebracht haben. Dazu gibt es nächste Woche dann deswegen auch nochmal ein ausführliches Interview. Wenn Sie uns Fragen rund ums Thema Videosprechstunde schicken wollen – oder auch Feddback zu diesem Podcast – immer gern. Und zwar an podcast@coliquio.de. Wir freuen uns, wenn Sie uns abbonieren – auf itunes, spotify und deezer geht das aktuell. Und natürlich freuen wir uns auch, wenn Sie uns nächste Woche wieder zuhören. Bis dahin, bleiben Sie gesund.  

    Dieser Podcast wird produziert von der coliquio Redaktion. Aufgezeichnet wurde am 16. Juni 2020. Redaktion: Dr. Laura Cabrera und Marc Fröhling. Moderation Katja Angermaier 

Alle Informationen über die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus in Flugzeugen lesen Sie in diesem Artikel.
Den Beitrag zum Medizinklimaindex finden Sie hier, das vollständige Treatfair-Ranking können Sie hier nachlesen. An der Forumsdiskussion zur Apo-Bank können Sie sich hier beteiligen, den Threat zur Videosprechstunde finden Sie hier.

Anmerkung der Redaktion: Im Podcast heißt es, dass berichtet wurde, dass durch die IT-Panne der Apobank Kunden Zugang zum Konto von ihnen unbekannten Menschen bekommen hätten. Richtig ist jedoch: Leute berichten, dass sie nach der Umstellung plötzlich Einsicht in Konten anderer Kunden, z.B. ihrer erwachsenen Kinder oder ehemaligen Mitbewohner, hatten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie in der Forumsdiskussion.

Wir freuen uns über Ihr Feedback. Schreiben Sie einfach an podcast@coliquio.de

1. Ärzteorganisation Treatfair.
2. Medizinklimaindex: Sondererhebung Mai 2020. Deutschlandweite Befragung niedergelassener Hausärzte, Fachärzte, Zahnärzte und Psychologischer Psychotherapeuten. Stiftung Gesundheit; Mai 2020.
3. Forumsdiskussion vom 09.06.2020: Apotheker und Ärztebank
4. Forumsdiskussion vom 08.06.2020: Kostengünstige Videosprechstunde?

Bildquelle: © Getty Images/FamVeld

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653