04. Dezember 2020

Doppelbilder & Kopfschmerzen mit ungewöhnlicher Ursache

Ein 50-jähriger Mann, der unter Asthma leidet, welches mit einem Glukokortikoid-Inhalator behandelt wird, kommt zu seinem Arzt, da seit 2 Wochen Doppelbilder und starke Kopfschmerzen bestehen. 3 Wochen zuvor war er bereits aufgrund von Schmerzen im rechten Ohr vorstellig geworden und die Diagnose einer Otitis media wurde gestellt. Er erhielt eine Woche Clarithromycin (oral), danach traten die Symptome erstmals auf und verschlimmerten sich.1

Bei der Untersuchung ist der Mann wach und orientiert (Glasgow-Koma-Skala: 15/15). Er ist afebril (36,5°C) und es besteht eine Hypertonie (200/100 mmHg), ansonsten sind keine Auffälligkeiten ersichtlich.

Der Mann hat eine starke Diplopie, mit bilateralen Fazialislähmungen. Das Hörvermögen auf dem rechten Ohr ist beeinträchtigt und die Ärzte stellen purulenten Ausfluss aus dem Ohr fest. Es bestehen eine leichte Nackensteifigkeit und Lichtempfindlichkeit.

Blutanalysen zeigen 25,7 × 10 9 /l Leukozyten, davon 21,7 × 10 9 /l Neutrophile und einen leicht erhöhten CRP-Spiegel (37 g/dl). Die Bildgebung (MRT und CT) enthüllt eine ausgeprägte Sinusitis, mit Opazifikation der rechten Kieferhöhle (Abb:1) und eine bilaterale Mastoiditis (nicht abgebildet). Weitere Analysen führen schließlich zur Diagnose (Abb.2; a) Kontrastmittel-verstärktes axiales CT, b) Kontrastmittel-verstärktes koronares CT, c)Diffusionsgewichtetes axiales MRT).

  1. Anton-Vasquez V et al. Images of the month: Cavernous sinus venous thrombosis secondary to Streptococcus milleri maxillary sinusitis: An unusual cause of diplopia and headache. Clinical Medicine 2020; 20(6): e271-e272

Hinweis der Redaktion: Unser Quizformat “Bild der Woche” basiert auf einem realen Patientenfall, der erstmals im Clinical Medicine Journal des Royal College of Physicians veröffentlicht und uns freundlicherweise überlassen wurde.

The Royal College of Physicians has not checked the accuracy of this translation. Before making any clinical use of this material, please refer to the original version.

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653