13. November 2020

Brustschmerz nach Kokainkonsum

Ein zuvor gesunder 25-jähriger Mann kommt aufgrund starker Schmerzen in der Brust in die Notaufnahme. Kurz zuvor hatte er etwa 20 Einheiten Alkohol konsumiert und eine unbestimmte Menge Kokain geschnupft.1

Die Beschwerden in der Brust beschreibt er als zentralen, dumpfen Schmerz, der bis zum Kiefer ausstrahlt, mit Exazerbationen beim tiefen Einatmen, Essen und Husten. Bei der Untersuchung werden folgende Vitalparameter festgestellt:

  • Blutdruck: 118/68 mmHg,
  • Puls: 108 / Min,
  • Sauerstoffsättigung: 99%,
  • normale Herzgeräusche,
  • normaler Druck der V. jugularis,
  • keine verstopften Atemwege,
  • vordere Brustwand druckempfindlich bei Palpation.

Im EKG zeigen sich eine Sinustachykardie, eine normale Achse und keine ischämischen Veränderungen. Blutuntersuchungen ergeben einen erhöhten Troponin T-Wert von 44 ng/l (Normwert: <14 ng/l; 11 Stunden nach Einsetzen der Schmerzen). Der Patient wird in die Kardiologe überwiesen, wo eine transthorakale Echokardiographie eine normale linksventrikuläre Funktion und keine anormalen Wandbewegungen zeigt.

Zur Bildgebung werden ein Röntgenbild des Thorax (Abb.1) und eine Computertomographie (Abb.2) durchgeführt. Ein orales Kontrastmittel zeigt keinen Ausfluss aus dem Ösophagus. Ein darauffolgendes Koronarangiogramm gibt keine Hinweise auf obstruierte Koronargefäße.

  1. Bond R et al. Image of the month: Chest pain after cocaine use. Clinical Medicine 2015; 15(5): 497-498.

Hinweis der Redaktion: Unser Quizformat “Bild der Woche” basiert auf einem realen Patientenfall, der erstmals im Clinical Medicine Journal des Royal College of Physicians veröffentlicht und uns freundlicherweise überlassen wurde.

The Royal College of Physicians has not checked the accuracy of this translation. Before making any clinical use of this material, please refer to the original version.

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653