28. August 2020

Eine versteckte Bombe?

Ein 34-jähriger Mann stellt sich mit Schwindel und pochenden Kopfschmerzen in der Klinik vor, die Symptome bestehen seit einem Tag. Außerdem beschreibt er ein retroorbitales Gefühl der Aufblähung. Ein Jahr zuvor wurde eine Hypertonie diagnostiziert und regelmäßige Medikamente verordnet. Sein systolischer Blutdruck liegt zu Hause üblicherweise bei 140-150 mmHg. Der Patient berichtet, dass ähnliche Symptome bei starken Blutdruckanstiegen aufgetreten seien.

In der Klinik liegt der Blutdruck bei 161/109 mmHg und der Mann wird mit Antihypertensiva nach Hause entlassen. Am nächsten Tag sucht er das Krankenhaus jedoch erneut auf, da nun auch eine Sehstörung aufgetreten sei. Die körperliche und die neurologische Untersuchung sind unauffällig.

Es werden eine Computertomographie des Gehirns (Abb.1) und anschließend ein MRT (Abb.2), auch mit Kontrastmittel (Gadolinium) (Abb.3) durchgeführt.

  1. Yeh YT & Chuang W. A hidden bomb behind hypertension. Clinical Medicine 2015; 15(4): 399-400.

Hinweis der Redaktion: Unser Quizformat “Bild der Woche” basiert auf einem realen Patientenfall, der erstmals im Clinical Medicine Journal des Royal College of Physicians veröffentlicht und uns freundlicherweise überlassen wurde.

The Royal College of Physicians has not checked the accuracy of this translation. Before making any clinical use of this material, please refer to the original version.

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653