20. Mai 2020

Klare Diagnose bei Rückenschmerzen – oder doch nicht?

Ein 28-jähriger Mann stellt sich mit Schmerzen im unteren Rückenbereich in der Klinik vor, die Beschwerden haben in den vergangenen 6 Monaten zugenommen. Vorwärtsbeugen und Heben von Gegenständen verstärken die Schmerzen, Ruhe führt zu Erleichterung. In einer anderen Klinik war ein Test auf das Humane Leukozytenantigen (HLA) B27 positiv und er erhielt Etanercept (wöchentliche subkutane Injektion, 50 mg). Nach 10-wöchiger Therapie stellt sich keine Besserung ein. Die rechte Iliosakralregion ist druckempfindlich.

Die Untersuchung zeigt eine Blutsenkungsrate von 12 mm in der ersten Stunde (Normbereich <30 mm) und einen CRP-Spiegel von 2,8 mg/l (Normbereich <10 mg/l). Die Ärzte ordnen zur Bildgebung Röntgenaufnahme und eine Magnetresonanztomographie des Beckens an.

  1. Kumar A et al. Images of the month: Lower-back pain in a young man with HLA B27 – not always spondyloarthritis! Clinical Medicine 2020; 20(3): e24-e25.

Hinweis der Redaktion: Unser Quizformat “Bild der Woche” basiert auf einem realen Patientenfall, der erstmals im Clinical Medicine Journal des Royal College of Physicians veröffentlicht und uns freundlicherweise überlassen wurde.

The Royal College of Physicians has not checked the accuracy of this translation. Before making any clinical use of this material, please refer to the original version.

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653