14. Mai 2021

LKW-Unfall, Koma und Dysphagie

Ein 51-jähriger Mann wird in einer Seitenstraße von einem LKW angefahren und schlägt mit dem Kopf auf dem Asphalt auf. In der Klinik wird ein Epiduralhämatom im linken frontalen Bereich und in beiden präfrontalen Regionen diagnostiziert. Bei der Einlieferung liegt ein Glasgow-Koma-Skala-Wert von 8 vor. Der Patient verliert für 45 Tage das Bewusstsein. Anschließend kommt es zu einer post-traumatischen Amnesie ab dem Zeitpunkt des Unfalls.1

Nach dem Aufwachen aus dem Koma berichtet der Mann über Schluckbeschwerden beim Essen und Trinken. Bei der Aufnahme von Wasser kommt es meist zu Aspiration und heftigem Husten. Nach etwa 4 Monaten wird ein MRT des Schädels angefertigt (Abb.1). 6 Monate nach dem Unfall sucht der Patient eine Reha-Einrichtung auf, zur weiteren Untersuchung der Dysphagie.

Dort führen die Ärzte eine Diffusions-Tensor-Bildgebung durch, mittels einer Software erstellen sie ein Fibre tracking. Die „Region of Interest“ sind die kortikobulbären Projektionen (unterer Teil des Gyrus precentralis zum unteren Teil des Pons) (Abb.2 links, gesunde Kontrollperson rechts).

  1. Jang SH et al. Image of the month: Dysphagia due to injury of the corticobulbar tract following traumatic brain injury. Clinical Medicine 2017; 17(6): 584-585.

Hinweis der Redaktion: Unser Quizformat “Bild der Woche” basiert auf einem realen Patientenfall, der erstmals im Clinical Medicine Journal des Royal College of Physicians veröffentlicht und uns freundlicherweise überlassen wurde.

The Royal College of Physicians has not checked the accuracy of this translation. Before making any clinical use of this material, please refer to the original version.

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653