05. März 2021

Kickboxer mit resistenter Hypertonie

Ein 24-jähriger Engländer kommt zu seinem Arzt, da er unter einer Belastungsdyspnoe beim Kickboxen leidet. Er trainiert 5-6-mal pro Woche und beschreibt zunehmende Krämpfe in den Beinen. Nach dem Arztbesuch misst er zu Hause regelmäßig seinen Blutdruck, die systolischen Werte liegen konstant über 180 mmHg. Trotz medikamentöser Therapie sinkt der Blutdruck nicht und sein Hausarzt überweist ihn aufgrund der resistenten Hypertonie an eine Klinik.1

Es gibt keine Besonderheiten in der Krankengeschichte oder in der Familie. Die klinische Untersuchung zeigt systolische Herzgeräusche (2/6), welche in den Rücken ausstrahlen und Hinweise auf eine radio-femorale Verzögerung. Sein Blutdruck liegt bei 155/90 mmHg (rechts) bzw. 165/90 mmHg (links).

Das EKG zeigt eine linksventrikuläre Hypertrophie, im Echokardiogram stellen die Ärzte diastolische Flussunterbrechungen fest. Die Aorta descendens hat eine Spitzenflussgeschwindigkeit von 4,1 m/s. Eine 24-Stunden-Blutdruckmessung unter einer dreifachen antihypertensiven Therapie ergibt einen Mittelwert von 137/75 mmHg.

Die Ärzte führen weitere diagnostische Maßnahmen durch, wie ein MRT (Abb.1 links) mit Flussgeschwindigkeitsmessung (Abb.1 rechts) und ein CT der Aorta (Abb.2).

  1. Olechowski B et al.Image of the month: Aortic coarctation assessed by contemporary multimodality cardiac imaging. Clinical Medicine 2016; 16(6): 602-603.

Hinweis der Redaktion: Unser Quizformat “Bild der Woche” basiert auf einem realen Patientenfall, der erstmals im Clinical Medicine Journal des Royal College of Physicians veröffentlicht und uns freundlicherweise überlassen wurde.

The Royal College of Physicians has not checked the accuracy of this translation. Before making any clinical use of this material, please refer to the original version.

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653