29. Februar 2020

Große Leber, kleine Milz

Eine 38-jährige Frau wird aufgrund einer plötzlich aufgetretenen massiven Hämatemesis in die Notaufnahme gebracht. Eine CT-Untersuchung mit Kontrastmittel zeigt eine gastrointestinale Blutung, bei einer vergrößerten Leber und einer verkleinerten Milz.1

Laborergebnisse offenbaren eine Anämie (Hämoglobin 5,9 g/dl), eine starke Proteinurie, eine Hyperkalzämie (2,77 mmol/l) und eine signifikante Erhöhung von β2-Mikroglobulin (4,1 mg/l; Normbereich: 1,3-2,7 mg/l). Die Gastroskopie zeigt Blutgerinnsel im Magen, allerdings kann keine eindeutige Blutungsursache gefunden werden.

Die Ärzte führen eine Notfall-Laparotomie durch, welche die Ergebnisse der Bildgebung bestätigt. Während der Operation wird das Ligamentum gastrocolicum von den Aa. gastroomentalis bis zur linken Seite der Cardia durchtrennt. Das Ligamentum hepatoduodenale wird von der Incisura angularis bis zur rechten Seite der Cardia durchtrennt.

a) Knochenmarkausstrich 200×, b) Knochenmarkausstrich 400×, c) Knochenmarksbiopsie, d) Leberbiopsie

Aufgrund der Befunde vermuten die behandelnden Ärzte eine systemische Erkrankung und lassen weitere Untersuchungen vornehmen (siehe Abbildung).

  1. Feng F et al. Images of the month 2: Gastrointestinal bleeding with a large liver and a small spleen: a rare appearance of multiple myeloma. Clinical Medicine 2020; 20(1): 112-113.

Hinweis der Redaktion: Unser Quizformat “Bild der Woche” basiert auf einem realen Patientenfall, der erstmals im Clinical Medicine Journal des Royal College of Physicians veröffentlicht und uns freundlicherweise überlassen wurde.

The Royal College of Physicians has not checked the accuracy of this translation. Before making any clinical use of this material, please refer to the original version.

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653