04. September 2020

Honig, Zink & Zahnpasta

Wirksamkeit von Hausmitteln im Überblick

Die meisten Hausmittel sind nicht wissenschaftlich erforscht, obwohl ihr Einsatz durchaus sinnvoll sein kann. So stellt Honig einer aktuellen Metaanalyse zufolge bei Erkältungssymptomen eine ernstzunehmende Alternative zu üblichen Arzneimitteln dar. Erfahren Sie hier, wann Naturmittel durchaus ihre Berechtigung haben und in welchen Situationen sie weniger nützen.

Bei Erkältungserscheinungen schwören viele Menschen auf Heißgetränke mit Honig. Jetzt hat ein systematisches Review mit Metaanalyse gezeigt, dass sie damit genau richtig liegen. Das alte Hausmittel war vor allem bei Husten deutlich effektiver als übliche symptomatische Medikamente. Zum Beitrag >>

Operativ implantierte Netze – z.B. bei Leistenhernien – bergen aufgrund der möglichen Biofilmbildung immer ein erhöhtes Infektionsrisiko. Mit winzigen Mengen Manuka-Honig lässt sich das möglicherweise reduzieren. Zum Beitrag >>

Durchschnittlich erkrankt jeder Erwachsene 2-3 mal jährlich an einer akuten respiratorischen Erkrankung (ARE), Kinder sogar noch häufiger. Zur Vorbeugung werden oftmals Vitamine, Mineralien oder pflanzliche Arzneimittel eingenommen. Was hilft aus wissenschaftlicher Sicht wirklich? Zum Beitrag >>

„Eine Erkältung dauert mit Behandlung sieben Tage und ohne eine Woche“ – diese Volksweisheit gilt inzwischen als überholt. Studien zeigen: Zink kann die Symptome eines grippalen Infekts mildern und die Krankheitsdauer verkürzen. Zum Beitrag >>

Es gibt Situationen im Berufsalltag, in denen selbst Latexhandschuhe die Hände nicht vor schlechten Gerüchen schützen. Hier finden Sie ein paar nützliche Tipps genau für solche Fälle. Zum Beitrag >>

Sommernachmittag, Radtour zum Baggersee – eine Wurzel übersehen und schon ist es passiert: Knie und Ellbogen sind eine einzige Schürfwunde. Wie behandeln Sie Verletzungen wie diese? Lesen Sie Praxistipps zum modernen Wundmanagement und über die Rolle des medizinischen Honigs. Zum Beitrag >>

Nicht für jedes Hausmittel liegen evidenzbasierte Studien zur Wirksamkeit vor. Dennoch schwören auch viele Ärzte bei kleineren Wehwehchen auf altbewährte Rezepturen. Lesen Sie hier, zu welchen Mitteln Ihre Kollegen bei Magenproblemen, Insektenstichen oder Erkältungen greifen. Zum Beitrag >>

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653