06. Februar 2020

7 medizinische Hinweise für den Winter

Was sollten Jogger bei Minusgraden beachten? Härten kalte Duschen wirklich ab? Und welche Gefahr besteht beim Kauf einer falschen Skibrille? Antworten auf diese und weitere spannende Fragen zum Thema „Gesundheit im Winter“ lesen Sie hier.

Redaktion: Dr. Nina Mörsch

An den Feiertagen wurde geschlemmt, nun sollen die Kalorien von Braten und Plätzchen wieder runter. Weshalb jedoch gerade im Winter Motivierte auf bestimmte Dinge achten sollen, damit das Training nicht zu einer ungesunden Sache wird, erläutert ein Medizin-Meteorologe. Zum Beitrag >>

Herbst und Winter sind nicht nur die Hauptsaison für Erkältungen, sondern auch für altbewährte Ratschläge zu dem Thema. Viele der oft gehörten Tipps sind wissenschaftlich jedoch umstritten. Zum Beitrag >>

Im Winter ist der Ansturm auf die Arztpraxen besonders hoch. Das generiert akuten Stress. Welche effizienten Wege aus der Stressfalle gibt es? Finden Sie hier Antworten. Zum Beitrag >>

Momente der Antriebslosigkeit und kurze Stimmungstiefs während der dunklen Jahreszeit kennt vermutlich jeder. Leidet die Psyche jedoch über mehrere Wochen, kann auch eine andere Ursache dahinterstecken. Bei diesen Anzeichen gilt es zu handeln. Zum Beitrag >>

Wer ohne die richtige Skibrille in den Winterurlaub fährt, riskiert unter Umständen Verbrennungen an der Hornhaut des Auges. Augenärzte raten deshalb schön länger Winterurlaubern zu einer rundum geschlossenen Skibrille mit UV-Filter. Zum Beitrag >>

So harmlos die kalte Jahreszeit für die meisten Menschen ist, birgt sie für Krebspatienten besonders aufgrund ihrer geschwächten Immunabwehr doch einige Gefahren. Lesen Sie hier, welche Vorsichtsmaßnahmen Sie Ihren Patienten ans Herz legen sollten. Zum Beitrag >>

In der kalten Jahreszeit bilden sich oft schmerzhafte Einrisse an Fingerkuppen, Handflächen und Fersen. Eine Behandlung mit fettenden Salben dauert sehr lang, ist tagsüber kaum durchführbar und meist wenig wirksam. Das Kleben von Einrissen stellt hingegen eine schnelle, schmerzlose und wirksame Alternative dar. Zum Beitrag >>

Bildquelle: © GettyImages/borchee

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653