21. August 2020

Tabubruch Cannabis – das Ende der evidenzbasierten Medizin?

Seit der Legalisierung von Cannabis im März 2017 scheint der Hype um das neue „Wundermittel“ nicht abzuflachen. Doch die Studienlage war bereits damals von Experten als unzureichend bemängelt. Auch drei Jahre nach der Zulassung mahnt die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin (DGS) einen rationalen Umgang mit Cannabis an. Wir haben mit Norbert Schürmann, dem Vizepräsidenten der DGS, über die Möglichkeiten und Grenzen der Cannabinoide gesprochen.

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Interview: Marina Urbanietz

Norbert Schürmann ist Facharzt für Anästhesie und Allgemeinmedizin, Leiter der Abteilung für Schmerz- und Palliativmedizin am St. Josef Krankenhaus GmbH Moers und Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e. V. (DGS). Kontakt: norbert.schuermann@dgschmerzmedizin.de

Zum Zeitpunkt der Legalisierung von Cannabis in Deutschland im März 2017 haben viele Experten vor mangelnder wissenschaftlicher Evidenz gewarnt. Wie sieht die aktuelle Studienlage aus?

Norbert Schürmann: Cannabis wurde – im Gegensatz zu klassischen Neuzulassungen – erst einmal ohne eine festgeschriebene Indikation zugelassen. Daher fehlen auch bei der Cannabisforschung einige Schritte, die üblicherweise im Rahmen einer Medikamentenentwicklung einer Zulassung vorausgehen. Mit Spannung erwarte ich die Ergebnisse der vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Begleiterhebung des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), die klären soll, für welche Indikation Cannabis am besten eingesetzt werden soll. Diese Erhebung wird voraussichtlich 2022 erscheinen – wahrscheinlich würden wir dann auch einen neuen Indikationskatalog bekommen. Eine erste Zwischenauswertung finden Sie hier >>

Dieser Inhalt ist exklusiv für approbierte Ärzte oder Psychotherapeuten (PP)

Registrieren Sie sich jetzt, um den gesamten Inhalt zu lesen und Zugriff auf alle Artikel, Diskussionen & Videos zu erhalten

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Wie hat sich der Einsatz von Cannabis zu medizinischen Zwecken in Deutschland seit der Legalisierung verändert?

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Bei welchen Indikationen wird Cannabis aktuell am häufigsten verschrieben?

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Wie oft kommt es vor, dass Patienten gezielt nach Cannabis fragen?

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Cannabisprodukte werden auch als Nahrungsergänzungsmittel verkauft. Wie gehen Sie bei der Beratung Ihrer Patienten diesbezüglich vor?

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Die DGS spricht sich für Cannabis-Fertigarzneimittel aus. Welche Vor- und Nachteile haben die Fertigmittel im Vergleich zu den individuell aufbereiteten Medikamenten?

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Welche Informationsquellen in Bezug auf Verschreibung des medizinischen Cannabis würden Sie Ihren Kolleginnen und Kollegen ans Herz legen?

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Jeremy Schneider, Blake DeSimone
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653