21. März 2020

Covid-19

Fake News, „Experten“ & Verschwörungstheorien 

In sozialen Medien verbreiten sich Falschmeldungen zu SARS-CoV-2, vermeintliche Experten widersprechen der gängigen wissenschaftlichen Meinung und dubiose Quellen behaupten, die wahren Hintergründe der Pandemie zu kennen. 

Lesedauer: 3 Minuten 

Redaktion: Christoph Renninger 

Covid-19, Ibuprofen und die Uniklinik Wien 

Text- und Sprachnachrichten verteilen die Warnung, dass die Einnahme von Ibuprofen zu besonders schweren Verläufen von Covid-19 führe. Dies beruhe auf Forschungsergebnissen der „Wiener Uniklinik“. Die Medizinische Universität Wien weist in einer Stellungnahme jedoch ausdrücklich darauf hin, dass dort keinerlei derartige Forschung stattfindet.1  

Auch wenn keine Studien vorliegen, empfiehlt die WHO im Verdachtsfall ohne ärztlichen Rat eher Paracetamol und nicht Ibuprofen einzunehmen. Der Virologe Jonas Schmidt-Chanasit vom Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin (BNITM) schloss am Wochenende nicht aus, dass insbesondere ASS, aber auch Ibuprofen, bei der Lungenerkrankung Covid-19 nicht hilfreich sein könnten, da die Blutgerinnung gehemmt werde.2 

Absichtliche Virusmanipulation in chinesischen Laboren? 

Immer wieder tauchen Theorien auf, das neuartige Coronavirus sei in einem Labor in Wuhan manipuliert und dann versehentlich oder absichtlich freigesetzt worden. Wissenschaftler des Scripps Research Institute in La Jolla, USA haben nun in einer Studie gezeigt, dass sich SARS-CoV-2 auf natürlichem Wege entwickelt hat.3,4 

Die Bindung über Spike-Proteine an menschliche Zellen ist durch natürliche Selektion entstanden. Die molekulare Struktur von SARS-CoV-2 unterscheidet sich zu SARS oder MERS und ähnelt mehr tierpathogenen Coronaviren.  

Die Forscher beschreiben zwei Szenarien für den Ursprung, wobei noch keine Aussage getroffen werden kann, welches korrekt ist: 

  • Das Virus hat sich in einem tierischen Wirt zum Pathogen entwickelt und ist dann auf den Menschen übergesprungen. Dies war bei SARS-CoV und MERS der Fall. 
  • Eine nicht-pathogene Version des Virus ist vom Tier auf den Menschen übergegangen und hat dort die pathogenen Merkmale entwickelt. 

Alles nur Panikmache geldgieriger Virologen? 

Mehrere Videos in denen Dr. Wolfgang Wodarg, Pneumologe und ehemaliger SPD-Bundestagsabgeordneter, seine Ansichten zur Covid-19-Pandemie teilt, haben auf YouTube teilweise über eine Million Aufrufe.5,6  
Darin behauptet der Arzt, dass das neuartige Coronavirus nicht schlimmer als eine Grippewelle sei. Außerdem habe es schon immer Coronaviren gegeben, nur läge jetzt ein Test dafür vor. Derzeit sind aus Expertensicht die weitere Entwicklung und das Ausmaß der Pandemie allerdings nicht vorhersehbar. Schwere Verläufe in China und Italien werden von Dr. Wodarg ignoriert. 

Den von Christian Drosten, Virologe an der Charité, entwickelten Test bezeichnet Dr. Wodarg als nicht ausreichend validiert. Außerdem vermutet er finanzielle und politische Interessen hinter der Corona-Panik. Diese Vorwürfe weist Drosten in seinem NDR-Podcast von sich und betont, dass der Test sehr spezifisch sei und bislang keine falsch positiven Ergebnisse aufgetreten sind. Am Test selbst verdiene er keinen Cent.7 

Es stellt sich die Frage, weshalb Dr. Wodarg seine Infragestellung des wissenschaftlichen Kenntnisstands über eine Videoplattform an ein Laienpublikum richtet und nicht in einer Fachpublikation zur Diskussion stellt, wie in der Wissenschaft üblich. Laut Dr. Wodarg bestehe ein Netzwerk in den Fachkreisen, das kritische Stimmen unterdrücke.8 

Covid-19: Eine Strafe Gottes? 

Vertreter verschiedener Religionen haben ihre eigenen Erklärungen für die Pandemie und den Umgang damit. Der Schweizer Weihbischof Marian Eleganti schließt aus, dass über die Kommunion eine Ansteckung möglich ist und kritisiert das Leeren der Weihwasserbecken. In den USA macht der evangelikale Pastor Steven Andrew Homo-, Bi- und Transsexuelle für die Pandemie verantwortlich und ruft zur LGBT-Buße zum Schutz gegen das Virus auf. 

Auch der orthodoxe israelische Rabbi Meir Mazuz sieht im Virusausbruch eine Strafe Gottes für Handlungen wider die Natur, wie Homosexualität. Als Rache an der chinesischen Bevölkerung für den Umgang mit den Uiguren bezeichnet der islamische Geistliche Ahmed Issa al-Maasrawi die Pandemie. 

Der religiöse Führer des Iran, Ayatollah Khamenei und der Kommandeur der Iranischen Revolutionsgarden, Hussein Salami, vermuten hinter dem Virus, welches sich in ihrem Land rasant ausbreitet, einen US-amerikanischen Biowaffenangriff.9  

Kuhurin, Zahnpasta oder Knoblauch als Therapie? 

Im Internet lässt sich eine Unmenge an angeblichen Heilmitteln für Covid-19 finden, oftmals zu völlig überteuerten Preisen. In Indien werden von Hinduaktivisten Urin oder Dung von indischen Kühen als Medizin propagiert. In afrikanischen Ländern hält sich das Gerücht von Knoblauch als Therapie.10 

Die Verkaufsplattform Amazon hat eigenen Angaben zufolge Zehntausende Produkte aufgrund falscher Behauptungen und Wucher entfernt. Auch die Anti-Corona-Zahnpasta des rechtsgerichteten US-Radiomoderators Alex Jones darf nicht mehr beworben werden.11 

Die Behauptungen von US-Präsident Donald Trump, es werde in kurzer Zeit ein Impfstoff zur Verfügung stehen, sind nicht korrekt, da die Entwicklung derzeit noch nicht absehbar ist.10  

Welche Wirkstoffe sich in ersten klinischen Studien befinden, lesen Sie im Artikel “Covid-19: Wirkstoffe in ersten klinischen Studien”.  

  1. Angebliche Forschungsergebnisse der “Wiener Uniklinik” rund um das Covid-19-Virus sind Fake News. Medizinische Universität Wien, 14.03.2020 
  2. WHO: Bei Coronavirusverdacht ohne ärztlichen Rat kein Ibuprofen. coliquio News, 18.03.2020  
  3. Andersen KG et al. The proximal origin of SARS-CoV-2. Nature Medicine 2020; 17.03.2020  
  4. Wissenschaftler beweisen, dass SARS-CoV-2 durch natürliche Selektion entstanden ist. Deutsches Ärzteblatt, 19.03.2020 
  5. Corona – kein Grund zur Panik? - PUNKT.PRERADOVIC – mit Dr. Wolfgang Wodarg, 13. März 2020
  6. Richter F & Hoffmann B. Coronavirus: Warum die Aussagen von Wolfgang Wodarg wenig mit Wissenschaft zu tun haben. Correctiv, 18.03.2020 
  7. Coronavirus-Update: “Wir brauchen Abkürzungen bei der Impfstoffzulassung” NDR, 18.03.2020  
  8. Rahmstorf S. Wissenschaftsleugnung in Zeiten von Corona. Spektrum.de SciLogs, 18.03.2020  
  9. Huber C. Religiöser Fundamentalismus trifft auf Coronavirus. Humanistischer Pressedienst, 20.03.2020 
  10. Gensing P. Corona als Strafe Gottes. ARD-Faktenfinder, 09.03.2020 
  11. Alex Jones Is Told to Stop Selling Sham Anti-Coronavirus Toothpaste. New York Times, 13.03.2020  

Bildquelle: © Getty Images/wutwhanphoto

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653