28. Dezember 2018

Best of coliquio 2018

DSGVO, Alkoholkonsum & gefährliches Gemüse

Die DSGVO-Checkliste, Notfälle im Flugzeug und die Frage, wie viel Alkohol gesund ist, waren einige der Themen, die in diesem Jahr bei den coliquio-Ärzten auf besonders großes Interesse gestoßen sind.

Lesedauer: 1 Minute

In unserem Best of coliquio 2018 hat die coliquio-Redaktion die meistgelesenen Beiträge des Jahres für Sie zusammengestellt.

Seit dem 25. Mai gilt die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU. Welche zusätzlichen Pflichten auf Praxen zu kommen und was Ärzte und Psychotherapeuten jetzt tun müssen, um die neuen Regelungen einzuhalten, lesen Sie hier.

Es ist kein Geheimnis: Exzessiver Alkoholkonsum hat schwere Folgen für die Gesundheit und erhöht das Risiko für chronische Krankheiten. Doch muss es gleich Abstinenz sein oder ist moderater Genuss vielleicht sogar gesünder? Hier zur Debatte.

Ein Herz-Kreislauf-Stillstand im Flugzeug ist ein sehr seltener Notfall. Allerdings hängt dessen Ausgang extrem von der Versorgung innerhalb der ersten Minuten ab. Ziel der aktuellen S2e-Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrtmedizin e.V. (DGLRM) ist es, Ärzte bei solchen lebensbedrohlichen Ereignissen zu unterstützen. Hier zu den Empfehlungen.

Quälender analer Juckreiz ist ein häufiges Problem. Dabei werden oft Analmarisken fälschlich als „äußere Hämorrhoiden“ angesehen. Wie Sie diese schnell erkennen und einfach behandeln können, erfahren Sie hier.

Seit Beginn des Jahres 2018 ist das neue Mutterschutzgesetz (MuSchG) gültig, das auch für angestellte Ärztinnen sowie Mitarbeiterinnen in Arztpraxen von Relevanz sein kann. Erhalten Sie hier einen Überblick über die Neuregelungen.

Zulassungsentzug, Approbationsentzug und Berufsverbot – es gibt unterschiedliche Sanktionen gegen Ärzte. Doch worin liegt der Unterschied? Sanktionsgründe und Beispiele aus der Praxis finden Sie hier.

Ein Ehepaar kommt mit Lähmungserscheinungen, Atemproblemen und neurologischen Symptomen in die Klinik. Der Zustand verschlechtert sich und eine intensivmedizinische Versorgung wird notwendig. Hier zum Fallbericht.

Eine Medscape-Umfrage unter 640 Ärzten in Deutschland zeigt, dass sich viele Mediziner nicht fair und leistungsgerecht bezahlt fühlen. Die interessantesten Ergebnisse der Umfrage finden Sie in unserer Bildergalerie.

Eine 24-jährige Frau sucht eine Klinik auf, da sie seit drei Tagen unter starken Schmerzen im rechten Oberbauch klagt, die beim Einatmen schlimmer werden. Die 24-Jährige hat wechselnde Sexualpartner und verwendet keine Kontrazeptiva. Hier zum Fallbericht.

Bei der Livedo reticularis kommt es zu einer netzartigen, bläulich-violetten Zeichnung der Haut. Verursacht wird dies durch Störungen der Blutzirkulation, wie der Dilatation kapillärer Gefäße und der Stagnation des Bluts. Hier zum Patientenfall.

Bildquelle (Titelbild): © istock.com/AlexRaths

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653