Krachen, Knistern und Knallen im Hals: Wenn Niesen gefährlich wird

Ein 34-Jähriger hält beim Niesen Nase und Mund geschlossen und hört dabei ein Knacken im Hals. Einige Stunden später entwickelt er starke Schmerzen beim Schlucken.

Zum Beitrag

3-Jähriger mit Gehverweigerung und Blutungen: Was steckt dahinter?

Der kleine Junge weigert sich seit zwei Wochen zu gehen und reagiert empfindlich auf Berührungen. Zudem hat er diffuse, schlecht heilende Schleimhautläsionen.

Zum Beitrag

Krankheit aus der Vergangenheit

Besonders das Essverhalten des Dreijährigen ist auffällig, da er seit 1,5 Jahren ausschließlich mit Keksen und Kuhmilch ernährt wird und andere Lebensmittel komplett verweigert.

Zum Beitrag

Gefährlicher Glaube: Selbstverletzung wegen "göttlicher Stimmen"

Eine 48-jährige Frau fügt sich tiefe Stichwunden am Oberkörper zu, da sie göttliche Stimmen vernommen habe. Als die Ärzte ihrer Krankheitsgeschichte auf den Grund gehen, stoßen sie auf außergewöhnliche, wiederkehrende Symptome.

Zum Beitrag

Gefährlicher Glaube: Die mögliche Ursache

In der Magnetresonanztomographie sehen die Ärzte eine Läsion im posterolateralen Thalamus, die in die Capsula interna und das Putamen hineinreicht.

Zum Beitrag

Nach Streetfood: 15-Jährige mit blutigem Durchfall und akutem Nierenversagen

Seit über einer Woche leidet die junge Patientin und Bauchkrämpfen, Durchfall und Erbrechen. Untersuchungen und Behandlungsversuche bringen keine Besserung – was steckt hinter den Beschwerden?

Zum Beitrag

Die Kombination der Symptome führt zur Diagnose

Die behandelnden Ärzte grenzen die Erkrankung weiter ein und kommen schließlich zu dem Ergebnis, dass die 15-Jährige an einem hämolytisch-urämischen Syndrom leidet.

Zum Beitrag

Baby mit lebensgefährlicher Azidose

Ein gesundes neun Monate altes Mädchen hat Zeichen einer schweren metabolischen Azidose. Was ist die Ursache?

Zum Beitrag

Auflösung: Baby mit lebensgefährlicher Azidose

Erfahren Sie hier, welche Ursache für die Azidose des kleinen Mädchens verantwortlich ist.

Zum Beitrag

Heißes Duschen gegen schwallartiges Erbrechen

Ein 43-Jähriger muss sich bis zu 15 Mal am Tag übergeben, doch die Ärzte können keine organische Ursache finden. Einzig ausgiebiges heißes Duschen verschafft dem Mann Linderung.

Zum Beitrag

Auflösung: Heißes Duschen gegen schwallartiges Erbrechen

Auf Nachfrage der Ärzte gibt der Mann an, seit mehreren Jahren täglich Cannabis zu konsumieren. Auch während des Klinikaufenthalts setzt er den Konsum fort. Die Mediziner stellen die Diagnose eines Cannabis-Hyperemesis-Syndroms.

Zum Beitrag

Patientin (19) mit adrenogenitalem Syndrom: Warum wirkt die Therapie plötzlich nicht mehr?

Bei einer 19-jährigen Türkin setzt die Pubertät sehr verzögert ein. Die Ärzte können die richtige Diagnose stellen und die Behandlung verläuft zunächst erfolgreich. Doch nach einer Umstellung verschlechtert sich der Zustand der Patientin wieder.

Zum Beitrag

Der Fall des türkischen Teelöffels

“Wissen Sie denn, wie groß ein Teelöffel in der Türkei ist?”, fragt die Krankenschwester die Ärzte. Im Vergleich zu standardisierten Löffeln mit einem Volumen von 5 ml sind in der Türkei Teelöffel wesentlich kleiner.

Zum Beitrag

13-jährige Marokko-Rückkehrerin: Panzytopenie mit ungewöhnlicher Ursache

Ein Mädchen leidet nach ihrer 2-monatigen Marokko-Reise an Fieber, Bauchschmerzen und Erbrechen. Bei der ersten Untersuchung stellen die Ärzte nichts Außergewöhnliches fest. Doch im großen Blutbild zeigt sich am Tag darauf eine ausgeprägte Panzytopenie – mit ungewöhnlicher Ursache.

Zum Beitrag

Fallauflösung: Das ist der ungewöhnliche Auslöser der Panzytopenie

Das Mädchen leidet unter Zeckenrückfallfieber, ausgelöst durch Borrelia hispanica. Ein für die Ärzte überraschendes Ergebnis: Bislang war nicht bekannt, dass dieser Erreger zu einer Panzytopenie führen kann.

Zum Beitrag

15-Jährige mit starken Bauchschmerzen & Pigmentflecken an den Lippen

Eine 15-Jährige leidet immer wieder unter starken Bauchschmerzen sowie unter Erbrechen. Auffällig sind auch Pigmentflecken an Lippen und der Wangenschleimhaut.

Zum Beitrag

Fallauflösung: 15-Jährige mit rezidivierenden Bauchschmerzen

Erfahren Sie hier, welche seltene und lebensgefährliche Erkrankung die Ärzte bei dem jungen Mädchen diagnostizieren.

Zum Beitrag

7 Wochen Übelkeit & Erbrechen ohne erkennbare Ursache

Eine zuvor gesunde 44-jährige Frau leidet wochenlang unter Übelkeit und Erbrechen. Trotz Diagnostik und Therapieversuchen können die Ärzte den Zustand nicht bessern. Im Gegenteil: Mit weiteren Symptomen landet die Patientin auf der Intensivstation.

Zum Beitrag

7 Wochen Übelkeit & Erbrechen: Das ist die Ursache

Im Liquor können Antikörper gegen den Wasserkanal Aquaporin 4 (AQP4-IgG) nachgewiesen werden. Im Schädel-MRT ist zu erkennen, dass die Läsion der Medulla oblongata sich vergrößert hat und auch das Rückenmark (C1-C2) betrifft.

Zum Beitrag

Albtraumhafte Krankheit nach Traumurlaub

Zwei Wochen nach seinem Urlaub auf der thailändischen Insel Khao Lak kommt ein 37-jähriger Mann mit Fieber, Abgeschlagenheit und starken Kopfschmerzen in die Klinik. Während des Krankenhausaufenthalts verschlechtert sich sein Zustand und weitere Organe sind betroffen.

Zum Beitrag

Albtraumhafte Krankheit nach Traumurlaub: Auflösung

Der 37-Jährige hat sich vermutlich während seines Thailandurlaubs mit Leptospiren infiziert. Der Erreger kann mittels PCR und Serologie nachgewiesen werden. Nach der Diagnose wird die Therapie angepasst.

Zum Beitrag

Vom Mittagessen auf die Intensivstation

Ein Ehepaar kommt mit Lähmungserscheinungen, Atemproblemen und neurologischen Symptomen in die Klinik. Der Zustand verschlechtert sich und eine intensivmedizinische Versorgung wird notwendig.

Zum Beitrag

Mittagessen mit Folgen: Das war der Auslöser

Die Ärzte haben den Verdacht auf Botulismus, welcher sich in Bluttests und der Analyse der Dosenbohnen bestätigt. Beide Patienten müssen noch monatelang auf der Intensivstation verbleiben.

Zum Beitrag

13-Jährige mit Unterbauchschmerzen: Das ist der erstaunliche Grund

Mit starken Schmerzen im Unterbauch kommt ein 13-jähriges Mädchen in die Klinik. Die Ärzte können die Ursache zunächst nicht feststellen und entschließen sich für eine Laparotomie. Was sie dann sehen, ist erstaunlich.

Zum Beitrag

Das war der Auslöser für die Unterbauchschmerzen

Nach der Bauchöffnung stellen die Ärzte einen Uterus didelphys, eine Doppelanlage der Gebärmutter, fest. Das rechte Horn ist blutgefüllt, da hier keine Verbindung zwischen Zervix und Vagina besteht.

Zum Beitrag

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.
 
coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653