01. März 2019

Festivalbesuch: Das war der Auslöser der Herzprobleme

Die Ärzte stellen eine aktive Myokarditis fest. Auslöser war die Infektion mit Salmonellen. Diese Ursache einer Herzmuskelentzündung kommt in westlichen Ländern nur selten vor.

Lesedauer: 1 Minute

Bildgebung gibt den entscheidenden Hinweis

In der Aufnahme der Magnetresonanztomographie am fünften Tag des Klinikaufenthalts entdecken die Ärzte eine aktive Myokarditis des inferioren linken Ventrikels. Der linke Ventrikel ist zudem leicht erweitert und weist eine kleine hypokinetische Region auf.

Die Ärzte verordnen die Behandlung mit einem ACE-Hemmer. Aufgrund der Tendenz zur Bradykardie entscheiden sie sich gegen einen Betablocker.

Bei einer Kontrolluntersuchung sechs Wochen später liegt die Herzkapazität im normalen Bereich und auch das EKG hat sich wieder normalisiert. Es bleiben keine Symptome zurück und die Laborwerte liegen alle im Normbereich.

Der Freund des Patienten, welcher ebenfalls unter einer Gastroenteritis infolge der Salmonelleninfektionen gelitten hat, zeigte zu keinem Zeitpunkt eine kardiale Manifestation.

Seltener Auslöser einer Myokarditis

Bakterielle Infektionen, wie mit Salmonellen, sind als Auslöser einer Myokarditis eher selten, häufiger sind Viren (z.B. Adenoviren oder Coxsackieviren) oder nicht-infektiöse Ursachen, wie Autoimmunerkrankungen, Hypersensitivitätsreaktionen oder toxische Wirkungen.

Die Entzündung des Myokards kann asymptomatisch verlaufen, aber auch schwerwiegende Folgen haben. So ist unter jungen, sportlichen Männern die Myokarditis die dritthäufigste Todesursache und kann ohne Risikofaktoren auftreten.2

Myokarditis: Diagnostik & Therapie im Überblick
Diagnostik, leitliniengerechte Behandlung und Prognose: In diesem Deximed-Beitrag können Sie alle praxisrelevanten Informationen nachlesen.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

  1. Sundbom P et al. Salmonella enteritidis causing myocyrditis in a previously healthy 22-year-old male. Oxford Medical Case Reports 2018; 12: 558-451.
  2. Maron BJ et al. Sudden deaths in young competitive athletes: analysis of 1866 deaths in the United States, 1980-2006. Circulation 2009; 119: 1085-1092.

Bildquelle: Vorsicht vor Herzmuskelentzündung (Myokarditis): bei Grippe ist Schonung angesagt. Pressemitteilung der Deutschen Herzstifung, 25.10.2017

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.
 
coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653