13. September 2019

Interaktiver Fallbericht

Verschlechterung des Gesundheitszustands

Nach der Aufnahme in der Klinik bessert sich zwar die Diarrhö der Patientin, aber es treten schwere neurologische Symptome auf.1

Lesedauer: 1 Minute

Neue, neurologische Symptome kommen hinzu

Während des Klinikaufenthalts setzen die Ärzte Mycophenolat-Mofetil ab. Die Durchfälle der 29-Jährigen lassen im Laufe der nächsten 2-3 Tage nach, das Fieber bleibt jedoch weiter bestehen. Außerdem treten nun Kopfschmerzen und eine starke Lichtempfindlichkeit auf.

Die junge Frau wird zunehmend lethargisch und verwirrt. Am dritten Tag in der Klinik ist ihr mentaler Zustand bereits so schlecht, dass sie Aufforderungen nicht mehr folgen kann und manchmal ihre Augen nur in Antwort auf laute Stimmen öffnet.

Bei der neurologischen Untersuchung fallen eine Nackensteifigkeit und ein positives Brudzinski-Zeichen auf, das Kernig-Zeichen ist hingegen negativ. Abnormalitäten der Hirnnerven können nicht festgestellt werden.

Sofern die Patientin den Aufforderungen nachkommt, ist die motorische Reaktion und Muskelkraft normal, ebenso die Wahrnehmung leichter Berührungen und die tiefen Sehnenreflexe. Der Babinski-Reflex ist uneindeutig.

Wie weiter vorgehen?

Da die Frau vor den Augen der Ärzte gesundheitlich verfällt, wird eine Lumbalpunktion erwogen, um eine mögliche Infektion des zentralen Nervensystems (ZNS) nachzuweisen.

Das weitere Vorgehen und die Ergebnisse der Untersuchungen erfahren Sie im nächsten Teil.

  1. Braun DA et al. A disturbing decline. N Engl J Med 2019; 380: e42.

Bildquelle: © Getty Images/Bill Oxford

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.
 
coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653