Titelbild von Der besondere Fall
Logo von Der besondere Fall

Der besondere Fall

15. Feb. 2023
Gefährliche Diagnosen spät erkannt oder gar übersehen

Lehrreiche Fälle, die in Erinnerung bleiben

Manche Patientenfälle entfalten sich anders als gedacht. Das Offensichtliche ist nicht das Richtige, banale Infekte entpuppen sich als lebensbedrohliche Erkrankung, Sprachbarrieren machen eine Anamnese - die lebensrettend wäre - nahezu unmöglich. Finden Sie hier eine Auswahl lehrreicher Fälle.

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Redaktion: Marina Urbanietz & Dr. Nina Mörsch

bauch

Bei einem adipösen Patienten wird trotz verschiedener Symptome und mehrerer Besuche bei Haus- und Fachärzten die infauste Diagnose erst sehr spät gestellt. Die Ärzte hatten sich fälschlicherweise auf die Gewichtsproblematik fokussiert. Zum Beitrag >>

notfall

In der Notfallstation einer Schweizer Klinik: Ein 19-jähriger Patient klagt über Schüttelfrost, katarrhalische Symptome und Diarrhoe – für den Stationsarzt alles klare Anzeichen eines viralen Infekts. Lesen Sie hier, welcher entscheidende Hinweis zur seltenen, aber lebensbedrohlichen Diagnose führte. Zum Beitrag >>

Schlaganfall

Ein 80-Jähriger kommt mit schweren Sprechstörungen in die Notaufnahme – die Ärzte vermuten aufgrund eines Schädel-CT einen akuten Schlaganfall. Doch damit liegen sie völlig falsch. Bei der Anamnese ist ihnen ein entscheidender Hinweis entgangen. Zum Beitrag >>

Bauchschmerzen Diagnostik

Dem Hausarzt des Patienten fallen erhöhte Leberwerte auf. Der Arzt vermutet einen zu hohen Alkoholkonsum und rät zu Alkoholkarenz. 6 Jahre später stellt sich der Patient erneut vor: Er ist erschöpft und unkonzentriert, sein Bauch stark geschwollen. Was ist passiert? Zum Beitrag >>

enuresis

Episoden von nächtlichem Bettnässen bei erwachsenen, vorher kontinenten Menschen sollten immer ernst genommen werden. Dies zeigt der Fall einer jungen Frau, die nach zwei Enuresis-Episoden wenige Jahre zuvor plötzlich mit 23 Jahren im Schlaf verstarb. Zum Beitrag >>

verblitzte augen

„Kollege sieht nichts mehr“ erscheint als Meldung auf dem Einsatzdisplay. Die Leitstelle kommuniziert per Funk, es sei ein Arbeitsunfall, wahrscheinlich verblitzte Augen. Lesen Sie hier, warum aus einem regulären Krankentransport nichts mehr wurde und dank welcher rettenden Idee des Notarztes der Patient am Leben blieb. Zum Beitrag >>

Behandlungsfehler: Tipps der Rechtsanwälte

Was sollte man tun, wenn ein Patient den Vorwurf eines Behandlungsfehlers erhebt? Welche Erstmaßnahmen müssen getroffen werden?  Antworten auf diese und weitere Fragen aus rechtsmedizinischer Sicht finden Sie in den folgenden Beiträgen.

Impressum anzeigen