27. September 2022

Die dämonische Besessenheit der Maria Eichhorn

Ausgehend von der Fragestellung nach Möglichkeiten und Grenzen „retrospektiver Diagnostik“ wird in diesem Beitrag das Fallbeispiel der zeitgenössisch als „dämonische Besessenheit“ interpretierten Erkrankung der Maria Eichhorn im Jahre 1599 präsentiert. Die in einer handschriftlichen Darstellung eines der beteiligten Exorzisten geschilderte Symptomatik wäre in moderner psychopathologischer Terminologie wohl als „katatones Syndrom“ zu fassen. 1–19

Lesedauer: ca. 6 Minuten

Jacques Callot – The Possessed (1620)

Dieser Beitrag basiert auf dem Artikel von Watzka C: Katatonia 1599? Stupor und Raptus als Symptome eines Typs „dämonischer Besessenheit“. psychopraxis. neuropraxis. 2022; doi: 10.1007/s00739-022-00844-2 | Redaktion: Marie Fahrenhold

Retrospektive Diagnostik oder historisch-relationierende Symptomatologie

Bis ins späte 20. Jahrhundert hinein galt die „retrospektive Diagnose“ als eine „Königsdisziplin“ der Medizingeschichte. Seither ist dieser Typus von Fragestellung durch kulturwissenschaftlich orientierte Forschungsprogramme massiv in Kritik geraten 5, 12 – grundsätzlich zurecht, wenn auch mit teils überzogenen Folgen: So ist es zwar richtig, dass die traditionelle Medizinhistoriographie in Unternehmungen zur Eruierung „eigentlicher“ Krankheits- und Todesursachen häufig ahistorisch vorging und schon aufgrund fehlender Kompetenzen zu Interpretationen von historischem Schriftgut oftmals Fehlinterpretationen und Überschätzungen der Reliabilität und Validität ihrer Befunde unterlag, ganz abgesehen vom vergleichsweise geringen Erkenntniswert von retrospektiven Individualdiagnosen, im Vergleich zu einem systematischen Nachvollzug der zeitgenössischen Deutungen, einschließlich der Bedingungen ihres Zustandekommens und ihrer jeweiligen Folgen 17. Allerdings stößt die Forschung oftmals auf konkurrierende Thesen schon innerhalb zeitgenössischer Diskurse, und dann liegt es – selbst für in epistemologischer Bescheidenheit geübte Forscher*innen – doch nahe, nach der richtige(re)n Deutung zumindest einmal zu fragen.

Dieser Inhalt ist exklusiv für approbierte Ärzte oder Psychotherapeuten (PP)

Registrieren Sie sich jetzt, um den gesamten Inhalt zu lesen und Zugriff auf alle Artikel, Diskussionen & Videos zu erhalten

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

  • Schon um 1600 gab es zur „Besessenheit“ drei Deutungsmuster: Dämon – Betrug – Krankheit

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Das Exorzismusmanuskript des erzherzoglichen Hofkaplans Knorr

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

  • Manche Exorzisten rechneten, neben dem Wirken Satans, mit psychosozialen und somatischen Ätiologien

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Besessenheit – Persistenz pluraler Deutungen auch innerhalb der Psychopathologie

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Die Dämonen der Maria Eichhorn – Wechsel von Stupor und Raptus

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Open Access

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Primärquelle: Watzka C. Katatonia 1599? psychopraxis. neuropraxis (2022). doi: 10.1007/s00739-022-00844-2

  1. Ammerer G, Watzka C (2021) DerTeufel in Graz
  2. Charcot J-M, Richer P (1887) Die Besessenen in der Kunst (1988/1887)
  3. Clark S (1997) Thinking with demons
  4. Dornblüth O (1904) Kompendium der Psychiatrie für Studierende und Aerzte
  5. Eckart WU, Jütte R (2007) Medizingeschichte
  6. Ernst C (1972) Teufelaustreibungen
  7. Freud S (1888) Hysterie. In: Sigmund Freud, Gesammelte Werke. Frankfurt a.M., Nt.-Bd., 69–90 (1987/1888)
  8. Kahlbaum K (1874) Die Katatonie
  9. Knorr von Rosenrodt P (1609) Beschreibung außgetriebener bösser Geister. In: Ammerer/ Watzka (2021), S. 357–472
  10. Lakatos I (1977) The methodology of scientific research programmes
  11. Levack B (2013) The devil within
  12. Leven K-H (1998) Krankheiten – historische Deutung versus retrospektive Diagnose. In: Paul N, SchlichT (Hrsg) Medizingeschichte, S. 153–85
  13. Schmausz M, Messer T, Laux G (2017) Notfallpsychiatrie. In: Möller H-J, Laux G, Kapfhammer H-P (Hrsg) Psychiatrie, Psychosomatik, Psychotherapie, Bd.4, S. 2928–50
  14. Schmücker P (2004) Besessenheit: Perspektiven bei Sigmund Freud. In: Kick H et al (Hrsg) Besessenheit, Trance, Exorzismus.Münster
  15. Schneble H (2003) Heillos, heilig, heilbar
  16. Shorter E, Fink M (2018) The madness of fear. A historyof catatonia
  17. Stolberg M (2012) Möglichkeiten und Grenzen einer retrospektiven Diagnose. In: Pulz W (Hrsg) Zwischen Himmel und Erde, S. 209–27
  18. Twelftree G(1993) Jesus the Exorcist
  19. Watzka C (2015) Interaktionen von Dämonen und Menschen im Wege der Besessenheit. In: Schneider S (Hrsg) Aisthetics of the Spirits, S. 307–64

Bild: © Wikimedia Commons (By Jacques Callot after Andrea Boscoli – This file was donated to Wikimedia Commons as part of a project by the National Gallery of Art)

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.
 
coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653