30. Oktober 2020

Studentin (29) mit Appetitverlust und Magendruck

Eine chinesische Studentin, die seit 5 Jahren in Deutschland lebt, hat seit drei Monaten keinen Appetit mehr und fühlt sich schwach, obwohl sie drei Kilogramm zugenommen hat. Woran leidet die junge Frau? 1

Lesedauer: 1,5 Minuten

SymbolbildDieser Artikel basiert auf einem Case Report von Boehlig et al. (2020) im Journal of Medical Case Reports (Creative Commons 4.0 Lizenz). Redaktion: Dr. med. Laura Cabrera.

Eine 29-jährige Studentin stellt sich bei ihrem Hausarzt vor, da sie seit etwa 3 Monaten unter einem verminderten Appetit leidet. Sie könne nur kleine Mengen auf einmal essen, da sie sonst einen Druck im Bauchraum verspüre. Trotzdem habe sie innerhalb von 9 Monaten 3 kg zugenommen. Sie fühle sich kraftlos, Fieber habe sie hingegen keines gehabt. Ihre medizinische Vorgeschichte ist ansonsten unauffällig.

Die junge Frau stammt aus Westchina und lebt zum Zeitpunkt der Konsultation (Mai 2019) bereits seit 5 Jahren in Deutschland. Ihre letzte Auslandsreise ist mehr als 6 Monate her.

Ergebnis der Untersuchungen

Bei der körperlichen Untersuchung zeigte sich ein leicht aufgetriebenes Abdomen mit Druckschmerz im rechten oberen Quadranten und sehr spärlichen Darmgeräuschen. Geschwollene Lymphknoten fanden sich nicht.

Im Labor zeigte sich lediglich eine leichte Erhöhung der Aspartat-Amino-Transferase (AST) mit 0,72 µkat/l , bei einem Referenzbereich von 0,17-0,6 µkat/l (entspricht 0.0432 U/l; 0.0102 -0.036 U/l). Die restlichen Leberwerte sowie das Blutbild, INR, Albumin, Bilirubin und CRP waren im Normbereich. Die Tumormarker alpha-Fetoprotein, Carbohydrate-Antigen 19-9 und Carcinoembryonisches Antigen waren ebenfalls negativ.

Ultraschall zeigt massive Raumforderung

Bei der sonografischen Darstellung des Bauchraums zeigte sich schließlich eine polycystische Raumforderung der Größe 27×14×23 cm (s. Abbildung A und B). Die Leber war nach kranial verschoben und konnte transcostal nicht abschließend auf weitere Zysten beurteilt werden. Eine scharfe Abgrenzung der Raumforderung zur Leber konnte dabei nicht ausgemacht werden, ebenso wenig wie der Ursprung der Raumforderung auf ein bestimmtes Organ zurückverfolgt werden konnte.

Bild A: Ultraschall des Abdomens in sagittaler Ebene. Zystische Masse, kraniokaudales Ausmaß ca. 27cm
Bild B: Ultraschallbild des Abdomens.

Erfahren Sie in Teil zwei, welche Verdachtsdiagnose die Ärzte stellten – und welche Histopathologie die Raumforderung schließlich wirklich hatte.

  1. Boehlig, A., Blank, V., Karlas, T. et al. A young woman from an Echinococcus-endemic area with progressive abdominal distension: a case reportJ Med Case Reports 14, 65 (2020). https://doi.org/10.1186/s13256-020-02388-8

Bildquellen:

  1. Teaserbild: © Getty Images/Prostock-Studio
  2. Abbildung A und B: Boehlig, A., Blank, V., Karlas, T. et al. A young woman from an Echinococcus-endemic area with progressive abdominal distension: a case report. J Med Case Reports 14, 65 (2020).

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.
 
coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653