15. Januar 2018

Nachwuchs-Mediziner: Bis zu 100.000 Euro Förderung

Die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM) möchte durch die Vergabe von drei Clinician Scientist Stipendien mehr Zeit für Wissenschaft schaffen – auch neben dem stressigen Klinikalltag. (Lesedauer: 1 Minute)

Clinician Scientist Programm: Förderungshöhe

Freistellung der Stipendiaten bis zu 50 Prozent der ärztlichen Tätigkeit: Die Förderung soll eine Freistellung der Stipendiaten bis zu 50 Prozent der ärztlichen Tätigkeit ermöglichen und somit die dringend erforderlichen Freiräume zur Verwirklichung einer Clinician Scientist Karriere schaffen.

100.000 Euro pro Stipendiat: Die maximale Gesamtförderung durch die DGIM beträgt für die Förderdauer von längstens 3 Jahren 100.000 Euro pro Stipendiat. Das Programm wird durch ein Curriculum begleitet.

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Förderung ist eine nachgewiesene wissenschaftliche Fokussierung mit Bezug auf die Innere Medizin bzw. ihre Schwerpunkte, welche durch ein entsprechendes außergewöhnliches Forschungsprogramm und einschlägige Vorarbeiten dokumentiert ist.

Das im Rahmen des Programms beantragbare Forschungsprojekt kann im Bereich der grundlagenorientierten, krankheitsorientierten oder patientenorientierten klinischen Forschung angesiedelt sein.

Bewerbung bis Ende Februar

Bitte bewerben Sie sich elektronisch bis zum 28.02.2018 bei Frau Nicola Engel (nengel@dgim.de).

Titelbild: iStock. Bildnachweis: Steve Debenport.

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren