Wie kann Digitalisierung die Medizin verbessern?

eHealth, mHealth, DiGA, KI und Telemedizin – eine breite Palette digitaler Technologien schickt sich an, den ärztlichen Alltag zu verändern. Doch welche Anwendungen im Bereich der Inneren Medizin sind bereits in der Praxis angekommen und welche Potenziale bietet die Digitalisierung?

Zum Beitrag

Die Grenzen des Datenschutzes in der Medizin

Professor Dr. med. Markus M. Lerch erläutert die Vorgeschichte der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und klärt, wann Patientensicherheit, Arztalltag und Datenschutz mit teils drastischen Folgen aufeinanderprallen.

Zum Beitrag

Elisabeth Märker-Hermann erhält Leopold-Lichtwitz-Medaille

Zu Ehren herausragender Ärzte und Forscher verleiht die DGIM auf ihren Jahreskongressen die Leopold-Lichtwitz-Medaille. Im Jahr 2022 zeichnet die DGIM Professorin Elisabeth Märker-Hermann aus.

Zum Beitrag

Offener Brief: Ukrainehilfe der DGIM

In einem offenen Brief wenden sich Prof. Dr. med. Markus M. Lerch, Vorsitzender der DGIM und Prof. Dr. med. Georg Ertl, Generalsekretär der DGIM an die Internistinnen und Internisten und fordern Solidarität mit den Menschen aus Ukraine.

Zum Beitrag

Es ist nicht immer alles so wie es scheint

Manche Patientenfälle gestalten sich wie ein Krimi und lassen behandelnde Ärztinnen und Ärzte lange nicht los. Über einen solchen Fall berichtet auch Prof. Dr. Urs Lichtenauer, leitender Oberarzt an den Helios Kliniken Schwerin.

Zum Beitrag

Anaphylaxie: Auslöser, Risikofaktoren und Management

Eine Anaphylaxie ist ein potentiell lebensbedrohlicher Zustand. Prof. Dr. Franziska Rueff vom Klinikum der Universität München gibt einen Überblick unter anderem dazu, wie Ärztinnen und Ärzte im Notfall vorgehen können und welche Fallstricke bei der Diagnose lauern.

Zum Beitrag

Entscheidungen am Lebensende: Wenn die Intensivmedizin an ihre Grenzen stößt

Nur die resultierende Lebensqualität und der Wille des Patienten oder der Patientin sollten in der terminalen Krankheitsphase das Maß der Dinge sein. Ein hehres Ziel, das in der Realität des Klinikalltags allzu oft scheitert.

Zum Beitrag

Ärztliche Dokumentation: ein juristisches Minenfeld!

Eigentlich kann niemand sicher sein, dass er oder sie wasserdicht dokumentiert. Letztlich entscheidet dies das Gericht im Einzelfall. Doch wer Mindeststandards einhält und kritische Punkte kennt, umschifft zumindest größere Katastrophen.

Zum Beitrag

Covid: Wann sollte intubiert werden?

Diese zentrale Frage bei der intensivmedizinischen Behandlung von Patientinnen und Patienten mit Covid-19 bleibt unbeantwortet. So das Fazit einer Pro-Kontra-Sitzung auf dem diesjährigen DGIM-Kongress.

Zum Beitrag

Expertentalk zu Nahrungsergänzungsmitteln: hilfreich, sinnlos oder gefährlich?

Der Ernährungsexperte Prof. Martin Smollich beleuchtet im Interview mit coliquio, für wen Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll sind und bei wem überflüssig oder sogar schädlich. Außerdem spricht er über den Einsatz von Supplementen in der aktuellen pandemischen Lage.

Zum Beitrag