Wirtschaftlichkeitsprüfung

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  12. Oktober 2016
Wirtschaftlichkeitsprüfung
Liebe Kollegen, jetzt hat es mich auch erwischt... Ich habe nette Post von der Wirtschaftlichkeitsprüfung bekommen. Ich hätte einen Schaden in Höhe von ca. 125 Euro verursacht. Grund: Ich habe Jurnista 4 mg 2x täglich verordnet. Laut Fachinformation ist eine 1x tägliche Gabe ausreichend.Somit hätte ich Jurnista 8mg 1x täglich verordnen müssen... bei äquvalenter Dosierung hätte das die Kasse ca. 135 Euro gekostet. Somit beträgt der...
WirtschaftlichkeitsprüfungRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1558   Teilnehmer: 26   Kommentare: 42
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen