Wird die Fibromyalgie diagnostisch besser erfassbar?

von  Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  9. Mai 2019
Wird die Fibromyalgie diagnostisch besser erfassbar?
Da mein Vater unter Fibromyalgie litt, habe ich diesem Krankheitsbild schon früh viel Augenmerk gewidmet. Jetzt jährt sich wieder der Internationale Fibromyalgie-Tag. Gibt es neue Erkenntnisse? Anscheinend ist es erstmals gelungen, einen aussagekräftigen Bluttest zu entwickeln, der in den nächsten Jahren serienreif werden soll: www.pharmazeutische-zeitung.de... Auch andere Nachweismethoden scheinen präziser zu werden:...
Wird die Fibromyalgie diagnostisch besser erfassbar?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 4568   Teilnehmer: 32   Kommentare: 77
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?