Wie weiter vorgehen?

von  Mitglied Dr. ... (Orthopädie und Unfallchirurgie) am  29. Dezember 2015
Wie weiter vorgehen?
Eine junge Frau, Anfang 30, schlank, 2 Kinder stellt sich vor. Die Geburt des ersten Kindes wäre sehr überstürzt verlaufen, sie habe lt. Geburtsklinik dabei eine Steißbeinprellung erlitten. Seitdem persistierende Schmerzen am Steiß, das Kind ist mittlerweile 2,5 Jahre alt. Zwischenzeitlich trat eine 2 SS und Geburt ein, die ohne Komplikationen verliefen. Dennoch zusätzlich auch Beschwerden gluteal links, die sich v.a. beim Laufen verstärken. Bei der...
Wie weiter vorgehen?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1652   Teilnehmer: 20   Kommentare: 37
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?