Welche Thromboseprophylaxe bei Flugreisen von Patienten mit erhöhtem Thromboserisiko?

von  Mitglied Dr. ... (Anästhesiologie) am  9. Juli 2017
Welche Thromboseprophylaxe bei Flugreisen von Patienten mit erhöhtem Thromboserisiko?
Patient 74 Jahre, vor 40 Jahren Oberschenkeltrümmerfraktur re, nach Osteosynthese und Beckengips 2x Lungenembolie ohne Beinträchtigung von Vitalfunktionen; vor 15 Jahren bei langdauernder Flugreise unter Clexane 40 s.c. massiver Bluterguss im re Oberschenkel (ohne Trauma); in der detaillierten Gerinnungsanalyse ohne Auffälligkeiten; vor 8 Jahren nach erneuter Flugreise OHNE ld-Heparinprophyllaxe erneut kleine Lungenembolie.
Welche Thromboseprophylaxe bei Flugreisen von Patienten mit erhöhtem Thromboserisiko?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 896   Teilnehmer: 5   Kommentare: 7
Weitere Beiträge
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Aufgabe Hausarztpraxis ohne Nachfolge
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden
Wiederkehrende Fragen an den Zahnarzt: Zahnschmerzen ohne Grund
Muslime als Patienten