Was hat die Patientin, eine Influenza und eine bakterielle Pneumonie?

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  21. Januar 2009
Was hat die Patientin, eine Influenza und eine bakterielle Pneumonie?
Ich hatte eine Patientin im Rahmen des Ärztlichenbereitschaftsdienstes gesehen. Anamnese: 36 Jahre. Keine Vorerkrankungen. Vor ca. 6 – 7 Wochen Bronchitis ohne Fieber und mit nur wenig Auswurf. Therapie vom Hausarzt (HA) mit Penicillin. Besserung der Beschwerden innerhalt ca. 10 Tagen. Persistenz eines trockenen Reizhustens und Abgeschlagenheit. Von HA veranlasstes Röntgen Thorax vor ca. 10 Tagen war o.p.B. Gestern plötzliches hohes Fieber bis 39,7 Grad trotz Paracetamol....
Was hat die Patientin, eine Influenza und eine bakterielle Pneumonie?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Influenza, Pneumonie, Grippe, Therapie
Fachgebiet: 
Leser: 365   Teilnehmer: 16   Kommentare: 21
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen