Wann haften Patienten? Sachschaden in der Praxis

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Frauenheilkunde und Geburtshilfe) am  25. April 2018
Wann haften Patienten? Sachschaden in der Praxis
Eine Patientin hat vor einigen Tagen durch eine Unachtsamkeit eine Sondenhalterung an unserem US-Gerät abgebrochen; und in der letzten Woche hat eine weitere Patientin durch eine unbedachte Bewegung ein Bild im Wartezimmer von der Wand gerissen und damit das Glas zerstört. Meine Frage: wie gehen Kollegen/innen damit um? Muss eine Patientin mit ihrer Privathaftpflicht für die Schäden einstehen bzw. was passiert, wenn sie keine hat?
Wann haften Patienten? Sachschaden in der PraxisRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 3702   Teilnehmer: 23   Kommentare: 30
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?