Wachstumshormonmangel im Erwachsenenalter

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  5. Januar 2011
Wachstumshormonmangel im Erwachsenenalter
Bei dem Sohn eines Patienten wurde im Alter von 10 Jahren ein Wachstumshormonmangel festgestellt. Im Rahmen einer Screeninguntersuchung in der Universitätsklinik wurden auch die Eltern untersucht. Dabei hat sich herausgestellt, dass der Vater (40 Jahre) auch ein leicht erniedrigtes STH hat, was vermutlich die Ursache seiner geringen Körpergröße ist. Der Vater fragt nun, ob das leicht erniedrigte STH jetzt noch Folgen hat und ob dann eine Behandlungsoption existiert.
Wachstumshormonmangel im ErwachsenenalterRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Wachstumshormonmangel, im Erwachsenenalter, STH-Mangel, Therapie
Fachgebiet: 
Leser: 268   Teilnehmer: 2   Kommentare: 2
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen