Vorhofflimmern, ASS oder Marcumar?

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  23. November 2008
Vorhofflimmern, ASS oder Marcumar?
Die aktuellen Leitlinien schlagen bei Vorhofflimmern eine differenzierte Therapie mit Marcumar oder ASS vor. In der Summe reduziert orale Antikoagulation das Schlaganfallrisiko um 66%, ASS um 22%. Meines Erachtens wird dieser Sachverhalt in den Leitlinien zu wenig berücksichtigt. Mich interessiert, ob Sie in der Praxis die Leitlinien umsetzen?
Vorhofflimmern, ASS oder Marcumar?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Vohofflimmern, Leitlinie, ASS, orale Antikoagulation, Leitlinien
Fachgebiet: 
Leser: 728   Teilnehmer: 15   Kommentare: 37
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen