Volkmann'sches Dreieck: Diskrepanz zw. konventioneller Bildgebung und MRT

von  Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  25. August 2012
Volkmann'sches Dreieck: Diskrepanz zw. konventioneller Bildgebung und MRT
Männlicher Patient, 67 J., Treppensturz vor 1 Woche mit Sprunggelenkstrauma OSG rechts . Im Röntgenbild Volkmannsches Dreieck ohne Syndesmosenbeteiligung. Klinisch Belastungsschmerz, Druckschmerz medialer Malleolus, Schwellung und nach 3 Tagen Hämatom unterhalb Knöchel. Im MRT 4 Tage nach Unfall kein Abriss des Volkmannschen Dreiecks sichtbar ! Kann mir jemand eine Erklärung für diese Diskrepanz zwischen konventioneller Bildgebung (2 x kontrolliert) und MRT geben?
Volkmann'sches Dreieck: Diskrepanz zw. konventioneller Bildgebung und MRTRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 994   Teilnehmer: 18   Kommentare: 38
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Fortbildungsmöglichkeiten online
Aufgabe Hausarztpraxis ohne Nachfolge
Chronisches Ulcus cruris bei venöser Insuffizienz - Hoffnung auf intermittierende pneumatische Pumpe
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden