Viagra und Fertilität

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  24. Januar 2010
Viagra und Fertilität
Liebe Kollegen, kürzlich bat mich ein Patient (der eigentlich nur ein Rezept abholen wollte) um ein kurzes Gespräch und berichtete mir dann über seinen Wunsch, mit seiner Frau ein Kind zeugen zu wollen. Von seinem Urologen habe er schon vor einigen Monaten Viagra verschrieben bekommen- doch nun macht er sich Sorgen, ob dieses Medikament die Fertilität beeinträchtige und inwieweit sich dadurch Kindsschäden verursachen lassen. Ich war ehrlich gesagt etwas verdutzt,...
Viagra und FertilitätRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 141   Teilnehmer: 4   Kommentare: 5
Weitere Beiträge
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Fortbildungsmöglichkeiten online
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden
Traurig oder down: Fast jeder vierte deutsche Arzt gibt an, depressiv zu sein. Somit liegen die Deutschen im Ländervergleich bei Depressionen mit Abstand an der Spitze
Muslime als Patienten
Offene Sprechstunden - wie organisieren Sie das?