VH-Flimmern,Therapie mit Tambocor, Pulmonalvenenablation

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  4. September 2011
VH-Flimmern,Therapie mit Tambocor, Pulmonalvenenablation
59 jähriger, ansonsten völlig gesunder Patient mit paroxysmalem VH-Flimmern seit 2008. Erstes kardiol. Konsil Kerkhoff-Klinik Bad Nauheim 2009: Keine Indikation zur Pulmonalvenenablation. Medikamentöse Therapie mit ASS 100 und Beloc zok mite. Zweites kardiol. Untersuchung vor 3 Wochen (seit 2 Monaten stabiles VF-Flimmern). 1) Koronarangiographie o.B. 2) TEE Normalbefund 3) Elektr. Kardioversion misslungen 4) Keine Indikation zur Pulmonalvenenablation. Medikamentöse Therapie...
VH-Flimmern,Therapie mit Tambocor, PulmonalvenenablationRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: VH-Flimmern, Indikation zur Pulmonalvenenablation, Tambocor mit relativer Kontraindikation
Fachgebiet: 
Leser: 310   Teilnehmer: 6   Kommentare: 6
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen