Vertragsärztliche Tätigkeit mit beginnender kognitiver Einschränkung?

von  Mitglied Dr. ... (Frauenheilkunde und Geburtshilfe) am  4. Juni 2019
Vertragsärztliche Tätigkeit mit beginnender kognitiver Einschränkung?
Liebe Kolleginnen und Kollegen, folgende Frage habe ich an Sie: Ehemalige Klinikkollegin, Ende 50, verheiratet, 4 erwachsene Kinder, arbeitet in Anstellung und Teilzeit in einer Gynpraxis, gesund, Gelegenheitsraucherin, keine Med., familiäre Alzheimer Belastung. Bemerkt bei sich selbst Veränderungen, Wortfindungsstörungen, macht Schreib-, Rechen-, Dokumentationsfehler. Hat nun in Eigenregie einen Test (?) gemacht, der ihr Defizite im Kurzzeitgedächtnis zeigte (konnte keinen...
Vertragsärztliche Tätigkeit mit beginnender kognitiver Einschränkung?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 5036   Teilnehmer: 23   Kommentare: 32
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?