Vertebroplastie mit Zememtverschleppung in die V.cava - was nun?

von  Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  8. Juli 2016
Vertebroplastie mit Zememtverschleppung in die V.cava - was nun?
Liebe Kollegen, bei mir stellt sich eine 75-jährige Patientin vor, die 10/15 eine Vertebroplastie LWK 4 erhalten hat. Hierbei kam es zu einer Zementverschleppung in die V.cava. Nun ist die Frage an mich, wie lange sie ihre Antikoagulation mit Eliquis 5mg 1-0-1 einnehmen soll. Ein aktuelles CT zeigt Zement in der V.cava über 8cm; eine Thrombose liegt nicht vor. Hat jemand damit Erfahrung? Wann "endothelialisiert" sich wohl Zement? Vielen Dank.
Vertebroplastie mit Zememtverschleppung in die V.cava - was nun?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 895   Teilnehmer: 8   Kommentare: 11
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden