Versorgung von Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Kinder- und Jugendmedizin) am  23. März 2008
Versorgung von Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern
Als Kinderkardiologe darf ich Kinder- und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr im kassenärztlichen Bereich versorgen. Häufig wünschen die Patienten jedoch eine Weiterversorgung über das 18. Lebenjahr hinaus, da eine kompetente Versorgung von komplexen angeborenen Herzfehlern häufig durch die Erwachsenenkardiologen nicht gewährleitet werden kann. Ich habe das Glück die Zusatzqualifikation EMAH (Erwachsene mit angbeorenen Herzfehlern) zu haben. Trotzdem darf ich...
Versorgung von Erwachsenen mit angeborenen HerzfehlernRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: EMAH, Patientenalter, wer darf behandeln?
Fachgebiet: 
Leser: 13   Teilnehmer: 1   Kommentare: 1
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen