Verschleimungsproblematik bei Schwerstpflegepatienten

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  19. März 2009
Verschleimungsproblematik bei Schwerstpflegepatienten
Ich betreue 2 Patientinnen mit die schwerstpflegebedürftig sind, beide Mitte 50 bei chron. neurol. Erkrankungen (MS, Z.n. Apoplex, Gerstmann-Sträußler-Scheinker-Syndrom).Beide werden über PEG Sonde ernährt bei ausgeprägten Schluckstörungen und Z.n.Aspiration, 1x Reanimation. Die Patientin nach Reanimation hat zusätzliche ein Tracheostoma erhalten. Bei Beiden haben wir die Problematik, das sie im Oropharynxbereich sehr stark verschleimen, und zwar mit sehr...
Verschleimungsproblematik bei SchwerstpflegepatientenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Pflegeprobleme, Mundpflege, starke Verschleimungsproblematik
Fachgebiet: 
Leser: 185   Teilnehmer: 10   Kommentare: 10
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen