Verordnung von CSE-Hemmer

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  19. Oktober 2009
Verordnung von CSE-Hemmer
Angesichts der neuen Arzneimittelrichtlinien zur Verordnungsfähigkeit von CSE-Hemmern möchte ich folgende Diskussion in Gang bringen: I n den aktuell vorliegenden Risikokalkulatoren (Framingham, PROCAM..) wird als wesentlicher Risikofaktor eine manifeste Arteriosklerose (z.B. KHK, Apoplex, pAVK) dokumentiert. Diese führen automatisch zu einem hohen Risiko (>50% /10 Jahr) , so daß diese Patienten selbstverständlich einen CSE-Hemmer verordnet bekommen. Kann man nicht...
Verordnung von CSE-HemmerRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: CSE-Hemmer, Arzneimittelrichtlinien
Fachgebiet: 
Leser: 273   Teilnehmer: 7   Kommentare: 8
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden