vermehrtes Schwitzen

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Frauenheilkunde und Geburtshilfe) am  7. April 2009
vermehrtes Schwitzen
Sehr oft kommen Patientinnen oder werden von anderen Ärzten überwiesen, die über vermehrtes Schwitzen oder Schweißausbrüche klagen und meinen, es sei hormonell bedingt. Oftmals handelt es sich dabei jedoch nicht um perimenopausale Patientinnen, sondern solche mit Adipositas, medikamentös behandelter Hypertonie, Diabetes mellitus u.a. Erkrankungen, die ja bekanntlich auch zu erhöhter Thermoregulation via Schwitzen führen können.
vermehrtes SchwitzenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 215   Teilnehmer: 4   Kommentare: 8
Weitere Beiträge
Vaginal-/Cervixschleimhaut entzündet: massenhaft Granulozyten aber kein nachweisbarer Erreger
Im Prinzip ja, wie Radio Eriwan antworten würde: BKK Nordwest Statistik . /. Gemeinsame Pressemitteilung der DGCH und BDC zum aktuellen Krankenhaus-Report 2017 und Mindestmengenregelungen
Urbach-Wiethe-Syndrom oder Lipoidproteinose - Wer kennt ein Kompetenzzentrum?
Urbach-Wiethe-Syndrom oder Lipoidproteinose - Wer kennt ein kompetentes Therapiezentrum?
Raus aus der Privaten?
Pudendus-Block ohne Iowa-Trompete?