vermehrtes Schwitzen

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Frauenheilkunde und Geburtshilfe) am  7. April 2009
vermehrtes Schwitzen
Sehr oft kommen Patientinnen oder werden von anderen Ärzten überwiesen, die über vermehrtes Schwitzen oder Schweißausbrüche klagen und meinen, es sei hormonell bedingt. Oftmals handelt es sich dabei jedoch nicht um perimenopausale Patientinnen, sondern solche mit Adipositas, medikamentös behandelter Hypertonie, Diabetes mellitus u.a. Erkrankungen, die ja bekanntlich auch zu erhöhter Thermoregulation via Schwitzen führen können.
vermehrtes SchwitzenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 217   Teilnehmer: 4   Kommentare: 8
Weitere Beiträge
Wann haften Patienten? Sachschaden in der Praxis
DSGVO: Frage zur Auftragsverarbeitung
37 J. alte Kassenpatientin. Zyklusmonitoring auf GOÄ, oder?
Menstruationsabhängiges Erythema exsudativum multiforme
Hypertonie in der Schwangerschaft
IUD für Arzthelferin?