Verdacht auf Psychose eines Patienten beim Zahnarzt

von  Mitglied Dr. ... (Zahnmedizin) am  6. Oktober 2012
Verdacht auf Psychose eines Patienten beim Zahnarzt
Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, ich habe einen 72-jährigen Patienten, der mir neulich erzählte, dass er von Ärzten missverstanden wird, als Querulant gilt und unter Drogen gesetzt wurde. Auch einen Einbruch in seine Wochnung projiziert er auf Ärzte. Er vertraut fast niemandem mehr. Eine Gefahr für die Allgemeinheit stellt sein Verhalten meiner Meinung nach nicht dar. Den Verweis auf psychologische Beratung nimmt er nicht an (Vertrauensbruch der Ärzte). Wie
Verdacht auf Psychose eines Patienten beim ZahnarztRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 427   Teilnehmer: 12   Kommentare: 18
Weitere Beiträge
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Fortbildungsmöglichkeiten online
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden
Wiederkehrende Fragen an den Zahnarzt: Zahnschmerzen ohne Grund
Traurig oder down: Fast jeder vierte deutsche Arzt gibt an, depressiv zu sein. Somit liegen die Deutschen im Ländervergleich bei Depressionen mit Abstand an der Spitze