Verdacht auf idiopathisch inflammatorischen Pseudotumor Nasopharynx

von  Mitglied Dr. ... (Anästhesiologie) am  17. März 2018
Verdacht auf idiopathisch inflammatorischen Pseudotumor Nasopharynx
Liebe Kolleginnen und Kollegen. Ich suche Experten, die sich mit dem Krankheitsbild des idiopathisch inflammatorischen Pseudotumors auskennen. Bei einer Patientin, bei der im MRT der hochgradigen Verdacht auf eine maligne Raumforderung im Nasopharynx Bereich geäußert wurde, zeigten drei aufeinander folgende Punktionen keine Malignität, sondern nur lymphofollikuläres Gewebe. Eine Pilzinfektion, Systemische Infektion wurden ausgeschlossen, ebenso wie Lymphome und rheumatische...
Verdacht auf idiopathisch inflammatorischen Pseudotumor NasopharynxRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 380   Teilnehmer: 4   Kommentare: 8
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online
Aufgabe Hausarztpraxis ohne Nachfolge