Verantwortungsvoller Umgang mit dem Ausfallhonorar

von  Mitglied Dr. ... (Psychologische Psychotherapie) am  21. April 2016
Verantwortungsvoller Umgang mit dem Ausfallhonorar
Liebe KollegInnen, die Frage betrifft vorwiegend psychotherapeutisch Tätige: Aktueller Fall: Der Patient ist Bauer und kommt aus einem Dorf im tiefsten Odenwald. Es gibt eine 20-jährige Krankengeschichte mit zahlreichen Operationen nach Krebserkrankung, mind. 2x in der Woche stehen Arztbesuche an. Zur emotionalen Stützung und Krankheitsverarbeitung war der Patient im letzten Jahr bei einem Ausbildungsinstitut verhaltenstherapeutisch behandelt worden. Es bestand eine gute Bindung...
Verantwortungsvoller Umgang mit dem AusfallhonorarRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 3936   Teilnehmer: 41   Kommentare: 122
Weitere Beiträge
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Fortbildungsmöglichkeiten online
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden
Wiederkehrende Fragen an den Zahnarzt: Zahnschmerzen ohne Grund
Traurig oder down: Fast jeder vierte deutsche Arzt gibt an, depressiv zu sein. Somit liegen die Deutschen im Ländervergleich bei Depressionen mit Abstand an der Spitze