Ventrikuläre Extrasystolie Lown IVa, NW von Opipramol (Insidon)?

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  26. Juli 2012
Ventrikuläre Extrasystolie Lown IVa, NW von Opipramol (Insidon)?
Patientin Mitte 40 leidet seit ca.3 Wochen unter häufigen VES, subjektiv sehr störend, einhergehend mit Husten(reiz). Ergebnis 24-h-LZ-EKG: HF zwischen 47 und 140/min, Durchschnitt 80/min, 9600 VES in 23 Std. mit Bigeminus und Trigeminus (häufig) und 2 Couplets. Keine Pausen, kein R auf T, QTc max. 472 ms. Ruhe-EKG unauffällig. Labor: Kalium 3,8, Magnesium 0,82, CK 75, CrP 0,1, Troponin I negativ, TSH 4,8 Vormedikation: L-Thyroxin 75 µg seit über 10 Jahren wegen...
Ventrikuläre Extrasystolie Lown IVa, NW von Opipramol (Insidon)?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 372   Teilnehmer: 5   Kommentare: 5
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen