V.a. TVT im ambulanten Notdienst - procedere?

von Dr. ... (deaktiviert) (Allgemeinmedizin) am  4. Oktober 2011
V.a. TVT im ambulanten Notdienst - procedere?
In meinem letzten KV-Notdienst hatte ich gleich 3 Patientinnen, bei denen der Verdacht auf eine tiefe Beinvenenthrombose vorlag (neu aufgetretene deutliche Schwellung des Beines bzw. des US, einseitiges eindrückbares Ödem, Schmerz und Verhärtungen im Verlauf der tiefen Venen, also Wells-Score >=2). Früher hiess das mal: hinlegen, Kompression, Liegendtransport ins Krankenhaus unter monitoring wg. Gefahr der Lungenembolie, strenge Bettruhe. Zumindest der letzte Punkt scheint...
V.a. TVT im ambulanten Notdienst - procedere?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Beinvenenthrombose, TVT, Transport, ambulante Notfallbehandlung, Wells-Score
Fachgebiet: 
Leser: 1189   Teilnehmer: 24   Kommentare: 43
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?