USA-Reise: Mitführen von Tramal

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Haut- und Geschlechtskrankheiten) am  28. April 2013
USA-Reise: Mitführen von Tramal
Eine Patientin plant eine USA-Reise. Sie wird derzeit mit Tramal Long (Tramadol) 2x100 therapiert. Hat jemand Erfahrung damit, unter welchen Bedingungen die Tabletten mitgeführt werden dürfen? Reicht eine Bescheinigung vom verordnendem Arzt. Wird zusätzlich eine Beglaubigung vom Gesundheitsamt benötigt? Oder ist die Mitnahme von Opioiden gar nicht erlaubt?
USA-Reise: Mitführen von TramalRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 121   Teilnehmer: 5   Kommentare: 5
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen