Ursula von der Leyen neue Gesundheitsministerin?

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  3. Oktober 2009
Ursula von der Leyen neue Gesundheitsministerin?
Ursula von der Leyen wurde zur gesundheitspolitischen Sprecherin bei den Koalitionsverhandlungen ernannt und dürfte für den Posten der Gesundheitsministerin vorgesehen sein. Eigentlich keine schlechte Wahl, da sie als Ärztin genügend Sachverstand, aber auch Verständnis für die ärztlichen Probleme mitbringen dürfte. In Ihren Augen eine gute Wahl oder überwiegen Skepsis ( bei wahrscheinlich doch wieder Überwiegen der parteipolitischen Interessen?)
Ursula von der Leyen neue Gesundheitsministerin?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Arbeitsmedizin, Augenheilkunde, Biochemie, Chirurgie, Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Haut- und Geschlechtskrankheiten, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Kinder- und Jugendmedizin, Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie, Laboratoriumsmedizin, Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Neurochirurgie, Neurologie, Nuklearmedizin, Pathologie, Pharmakologie, Physikalische und Rehabilitative Medizin, Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Radiologie, Rechtsmedizin, Strahlentherapie, Transfusionsmedizin, Urologie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Allgemeinmedizin, Notfallmedizin, Komplementärmedizin, Versicherungswesen, Psychologische Psychotherapie, Onkologie, Plastische und Ästhetische Chirurgie, Kinderchirurgie, Palliativmedizin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie, Neurologie und Psychiatrie, Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen, Intensivmedizin, Kardiologie, Schmerzmedizin, Hämatologie, Geriatrie, Schlafmedizin, Pneumologie, Rheumatologie
Leser: 665   Teilnehmer: 21   Kommentare: 31
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?