Unwirksamkeit von generischem Phenprocoumon

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  26. März 2009
Unwirksamkeit von generischem Phenprocoumon
Langjährig mit Marcumar wegen Vorhofflimmerns bislang effektiv eingestellte Patientin fällt seit einiger Zeit durch große Einstellungsprobleme auf. Qick/INR unter bisheriger Dosierung bei gesicherter Compliance nahezu normalisiert. Keine Änderung von Lebensweise, Essgewohnheiten oder Begleittherapien, aber durch Rabattverträge Austausch des Marcumar gegen Phenpro.-Ratiopharm. Hat hier jemand eine Idee dazu ?
Unwirksamkeit von generischem PhenprocoumonRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Wirkungsverlust von generischem Phenprocoumon
Fachgebiet: 
Leser: 214   Teilnehmer: 10   Kommentare: 11
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen