Unilokuläres, partiell zystisches Ameloblastom im Unterkiefer regio 34-35.

von  Mitglied Dr. ... (Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie) am  17. Januar 2013
Unilokuläres, partiell zystisches Ameloblastom im Unterkiefer regio 34-35.
Welche Therapie ist bei einem unilokulären, partiell zystischen Ameloblastom der regio 34-35 lingual angebracht. Radikale Therapie mit Extraktion der Zähne und Knochenresektion oder Enukleation? Es handelt sich um einen Zufallsbefund bei einer 32jährigen Patientin vor kieferorthopädisch-kieferchirurgischer Kombinationstherapie. Es besteht der V.a. vorhandensein eines sehr kleinen Mesiodens zw. regio 34 und 35 vestibulär. Die Zähne sind Vital und das Parodontium...
Unilokuläres, partiell zystisches Ameloblastom im Unterkiefer regio 34-35.Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 545   Teilnehmer: 8   Kommentare: 12
Weitere Beiträge
Raumpflege in einer (Zahnarzt-) Praxis
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Gelockerte UK Front bei 12-Jährigem
Kompatibilität Kodak Carestream 8000 mit Windows 10
Laserbeauftragter
Privatpatient im ZT-Labor