unerwünschte Arzneimittelnebenwirkung Wachstumshormon

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Zahnmedizin) am  20. Mai 2009
unerwünschte Arzneimittelnebenwirkung Wachstumshormon
während der jahrelangen Medikation mit Wachtsumshomon STH bei einem Turner Syndrom Patienten kam es zu Rissen an der Cutis am ganzen Körper, die den striae gravidarum ähneln. Daneben trat eine Erweiterung der aorta ascendens ohne Beteiligung der Aortenwurzel auf.
unerwünschte Arzneimittelnebenwirkung WachstumshormonRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Wachstumshormon, striae gravidarum, Aortendilatation
Fachgebiet: 
Weitere Beiträge
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden
Wiederkehrende Fragen an den Zahnarzt: Zahnschmerzen ohne Grund